Skip to Content
Menü

Flughafen Wien Gruppe: Deutlich mehr Gewinn im Jahr 2018

Die Flughafen Wien Gruppe konnte im Jahr 2018 einen neuen Passagierrekord verzeichnen. In der Folge ist auch der Gewinn um rund 20% auf 151,9 Millionen Euro gestiegen. Der Ausblick auf das Jahr 2019 ist ebenfalls positiv.

Foto: Flughafen Wien AG
Foto: Flughafen Wien AG

Die Rekordzahlen beim Passagieraufkommen ließen die Umsatzerlöse der Flughafen Wien Gruppe im Jahr 2018 um 6,2% auf 799,7 Millionen Euro steigen. Zuwächse gab es auch beim EBITDA um 7,3% auf 350,4 Millionen Euro sowie beim EBIT um 15,1% auf 220,8 Millionen Euro. Das Nettoergebnis legte deutlich um 19,7% auf 151,9 Millionen Euro zu.

„Daher werden wir der Hauptversammlung eine Anhebung der Dividende um 30,9% auf 89 Cent pro Aktie vorschlagen. Trotz des Wachstums verbessert sich die Energieeffizienz und reduzieren wir den CO2-Ausstoß. Die aktuelle IFES-Studie bestätigt überdies, dass die Österreicher den Flughafen als attraktivsten Arbeitgeber sehen“, sagt Dr. Günther Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG.

Positive Prognose für das Jahr 2019

Inklusive der Beteiligungen am Malta Airport und am Flughafen Kosice erwartet die Flughafen Wien Gruppe für 2019 einen Passagierzuwachs von 8% bis 10%. Dementsprechend sieht die Prognose für 2019 eine positive Entwicklung.

Beim Umsatz soll eine Steigerung auf über 820 Millionen Euro und beim EBITDA auf mehr als 370 Millionen Euro erzielt werden. Das Ergebnis nach Steuern wird aus heutiger Sicht bei mindestens 165 Millionen Euro liegen. Die Nettoverschuldung des Unternehmens soll weiter auf unter 150 Millionen Euro reduziert werden.

10% Passagierwachstum in Wien

Für den Standort Wien erwartet der Flughafen Wien für 2019 ein Passagierwachstum von etwa 10%. Erste Impulse dafür sind aus heutiger Sicht unter anderem durch neue Streckenaufnahmen nach Toronto durch Air Canada, nach Tokio-Haneda durch All Nippon Airways (ANA) und nach Guangzhou über Ürümqi durch China Southern.

Auf der Kurz- und Mittelstrecke wird das Angebot unter anderem durch neue Verbindungen oder erhöhte Kapazitäten von Austrian Airlines, Vueling, Wizz Air, Laudamotion, LEVEL, Royal Air Maroc und Volotea erweitert. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Flughafen Wien: Neue Mercedes-Flotte für den VIP Service
flughafen


Foto: Flughafen Wien / Bönsch

Flughafen Wien: 23 Prozent Wachstum bei Passagierzahlen
flughafen


Foto: Flughafen Wien

Flughafen Wien: Abflugrampe wird zu einer Kurzparkzone
flughafen