Skip to Content
Menü

Neuer Passagierrekord: Österreichs Luftfahrt im Aufwind

2018 war ein Rekordjahr für die österreichische Luftfahrt: Mit 31,7 Millionen Passagieren verzeichneten die sechs österreichischen Verkehrsflughäfen Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz, Salzburg und Wien einen neuen Höchstwert.

Das Wachstum gegenüber dem Vorjahr betrug damit stolze 9,6%. Auch die Zahl der Flugbewegungen nahm 2018 deutlich zu: 296.867 Starts und Landungen bedeuten ein Plus von immerhin 5,6%. Das Frachtaufkommen entwickelte sich mit 224.719 Tonnen (+3,3%) ebenfalls positiv.

Um auch für die Zukunft wichtige Wachstumsimpulse zu setzen, fordert die Arbeitsgemeinschaft der österreichischen Verkehrsflughäfen (AÖV) einmal mehr die vollständige Abschaffung der Flugticketabgabe. „Österreichs Airports spielen eine wichtige Rolle als Wirtschafts- und Jobmotor für ihre jeweilige Region“, betont AÖV-Präsident Mag. Julian Jäger. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Flughafen Wien: Passagierplus von 14 Prozent im Jänner
flughafen


Salzburg: Gutes Verkehrsergebnis trotz Pistensanierung
flughafen


Flughafen Wien: Erstmals mehr als 31 Millionen Passagiere
flughafen