Skip to Content
Menü

Palais Hansen Kempinski erhält neuen General Manager

Florian Wille ist ab sofort neuer General Manager des Palais Hansen Kempinski. Er folgt damit Gerhard Mitrovits nach, der erst im Frühjahr 2017 die Leitung des Fünf-Sterne-Hotels am Schottenring übernahm, nun aber mit knapp 65 Jahren seinen Ruhestand antrat.

Foto: Kempinski
Florian Wille leitet ab sofort das Palais Hansen Kempinski |  Foto: Kempinski

Florian Wille erfüllt sich damit einen lang gehegten Wunsch und kehrt nach mehr als 20 Jahren im Ausland zu seinen österreichischen Wurzeln zurück, heißt es in einer Aussendung des Fünf-Sterne-Hotels.

Der 48-Jährige ist ein gebürtiger Tiroler, aber in Baden bei Wien aufgewachsen. Nach seinem Tourismus-Studium an der FH Krems ging er nach Großbritannien, wo er bis 2006 bei verschiedenen Top-Hotels im Accounting und Controlling tätig war.

Anschließend folge das Hilton in Frankfurt, ehe Wille dann vor zehn Jahren seine Karriere bei Kempinski im Hotel Corvinus Budapest begann. Nebenbei schloss er 2012 noch die Reims Management School mit einem MBA ab.

Weitere Stationen bei Kempinski führten ihn als Executive Assistant Manager nach Bahrain und als Residence Manager nach Doha. Seine erste Stelle als General Manager bekleidete er von 2015 bis 2017 im Kempinski Hotel Amman in Jordanien. Zuletzt leitete Florian Wille bis zum Ende der Sommersaison 2018 das Keminski in Bodrum. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Marcus Schwebler

Neuer Direktor für das MAXX by Steigenberger Hotel Vienna
karriere


Foto: Living Hotels

Derag Gruppe ernennt neuen General-Manager für Wien
karriere


Neuer Direktor im Radisson Blu Hotel Altstadt in Salzburg
karriere