Skip to Content
Menü

EVA Air: Neue Kabine für den ersten Dreamliner in der Flotte

Die private taiwanesische Fluggesellschaft EVA Air wird Anfang Oktober ihren ersten Boeing 787-9 “Dreamliner” übernehmen. Das neue Fluggerät ist für 304 Passagiere in zwei Klassen konfiguriert - 26 in der Royal Laurel Class und 278 in der Economy Class. 

Gleichzeitig stellt die Fluglinie neue Sitze und ein neues Design in der Kabine vor. Für die Umsetzung wählte sie Designworks - ein Unternehmen der BMW-Gruppe. Das Kreativteam verwendete moderne Raumkonzepte und Marken, um einen maßgeschneiderten Business Class-Sitz in eine ebenso maßgeschneiderte Kabinenumgebung zu integrieren.

Die neuen Sitze in der Royal Laurel Class sind 58,4 cm breit und lassen sich in ein flaches Bett mit einer Länge von 193 cm verwandeln. Verstellbare Sichtschutzwände, eingebaute Aufbewahrungsschränke und extragroße, ausklappbare Tische zum Essen oder Arbeiten schaffen mehr persönlichen Freiraum. Zudem verfügen die Sitze über 18-Zoll-HD-Touchscreens, geräuschreduzierende Kopfhörer, Steckdosen und USB-Anschlüsse. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

TAP Air Portugal lässt Upgrades via App versteigern
flug


EVA Air: Größere Boeing 787-10 fliegt schon bald nach Wien
flug


Foto: China Airlines

China Airlines: Neue Tarifstruktur zum 60. Geburtstag
flug