Skip to Content
Menü

Lufthansa Group bündelt nun auch in Afrika den Vertrieb

In vielen Märkten haben Lufthansa und ihre Töchter bereits die Vertriebsaktivitäten für Firmenkunden und Reisebüros gebündelt. Nun folgt als nächster Schritt der afrikanische Kontinent, wo vor allem Brussels Airlines schon in vielen Ländern vertreten ist.

Foto: Brussels Airlines
Foto: Brussels Airlines

Die Lufthansa-Tochter kann mit einem Netzwerk aus 23 Destinationen speziell in West- und Zentralafrika auf eine langjährige Expertise verweisen. Daher übernehmen die bestehenden lokalen Verkaufsteams in Afrika nun die Verantwortung für alle Airline-Marken der Gruppe. Der Hauptsitz für alle Vertriebsaktivitäten wird in Brüssel sein.

Stefan Kreuzpaintner, Vice President Sales EMEA der Lufthansa Group, spricht von einem „weiteren Meilenstein“ auf dem Weg zu „One face to the customer“, der eine Harmonisierung der Produkte und Dienstleistungen bringe: „Dieser Schritt ermöglicht uns, nah an unseren Märkten und Kunden zu sein, ihren spezifischen Bedürfnissen gerecht zu werden und in Zukunft aufeinander abgestimmte Angebote zu entwickeln“. 

Mit der Erfahrung auf dem afrikanischen Markt und unseren engagierten Mitarbeitern ergänze Brussels Airlines die Vertriebspräsenz der Lufthansa Group in Afrika und speziell im Subsahara-Teil des Kontinents perfekt, ergänzt CEO Christina Foerster: „Unsere gemeinsamen Kunden profitieren nun von einer erhöhten Flexibilität dank eines globalen Angebots“. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: ÖBB / Gerhard Schmolke

Austrian Airlines: Im Zug von Salzburg zum Flughafen Wien
flug


Foto: Lufthansa

Lufthansa Group: 336 Millionen Euro Verlust im ersten Quartal
flug


Foto: Austrian Airlines

Austrian Airlines: Deutliches Passagierplus im ersten Quartal
flug