8 Mai 2018, 13:40   
News » MICE

ICCA-Statistik 2017: Kongress-Stadt Wien bleibt auf Platz 2

Die Tagungsmetropole Wien hat in der soeben veröffentlichten Kongress-Statistik der International Congress & Convention Association (ICCA) für das Jahr 2017 erneut eine Top-Platzierung erreicht und ist - gemeinsam mit Paris - auf dem weltweit 2. Platz gelandet.

Mit 190 internationalen Kongressen, die der ICCA-Zählung entsprechen, wurde Wien zwar hinter Barcelona (195), aber noch vor Berlin (185 ) gereiht. Auf den weiteren Plätzen des ICCA-Rankings folgen London (177), Singapur (160), Madrid (153), Prag (151), Lissabon (149) und Seoul (142).

„Wir freuen uns sehr über die erneute Top-Platzierung Wiens und gratulieren unserem Coopetition-Partner Barcelona herzlich zum ersten Platz“, erklärt Christian Mutschlechner, Leiter des Vienna Convention Bureau (VCB): „Immerhin treten wir bei der Akquisition von Veranstaltungen schon seit über 20 Jahren fallweise gemeinsam mit Barcelona auf, denn oft sprechen strategische Gründe für Kooperation statt Konkurrenz – kurz Coopetition“. 

Bis 2012 hatte Wien über nicht weniger als acht Jahre hinweg stets den ersten Platz im ICCA-Ranking gepachtet. Danach folgten Platz 3 im Jahr 2013, Platz 2 im Jahr 2014, Platz 4 im Jahr 2015 und zuletzt 2016 wieder Platz 2 - damals mit 186 Kongressen hinter Paris und vor Barcelona. In der Länder-Statistik der ICCA erreichte Österreich im Jahr 2017 mit 281 Veranstaltungen erneut den 12. Platz. Platz 1 nimmt hier die USA (941) ein, gefolgt von Deutschland (682) und Großbritannien (592). (red)

 


tags icca, statistik, kongress-statistik, 2017, wien, paris, barcelona, österreich, vienna convention bureau


Advertising


Autor:


Chefredakteur / tma

Wolfgang Tropf ist freier Journalist und schreibt seit mehr als 20 Jahren über Reise- und Touristik-Themen. Für den Profi Reisen Verlag betreut er das Magazin tma und tma online.




Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!


Advertising