9 Mai 2018, 16:04   
News » Versicherung

Europäische Reiseversicherung profitiert von mehr Reiselust

Die Europäische Reiseversicherung konnte im Jahr 2017 Prämienzuwächse und ein Rekordergebnis verzeichnen. Mit Ausnahme der Türkei verbuchten alle Sommer-Reiseziele der Österreicher starke Zuwächse, was auch zu mehr Versicherungsabschlüssen führte.

Der Trend zu Online-Buchungen bescherte der Europäischen mehr Direktabschlüsse - auch gab es mehr Jahres-Reiseversicherungen. Mit 30,93 Millionen Euro stiegen die Aufwendungen für Versicherungsfälle deutlich weniger stark als die Prämieneinnahmen: Die Brutto-Schadensquote - also die Aufwendungen als Anteil der Prämieneinnahmen - lag bei 50,6%. Unter dem Strich ergab das einen Jahresüberschuss von 6,94 Millionen Euro.

Auch für 2018 ist die Europäische optimistisch - kam es doch in den ersten Monaten des Jahres bereits zu mehr Abschlüssen als in der Vorjahresperiode. "Die Belebung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung sollte zudem die Urlaubsnachfrage weiter stützen und zusammen mit einem gesteigerten Risikobewusstsein zu mehr Versicherungsbuchungen auf Jahressicht führen", heißt es in einer Aussendung. Die Europäische Reiseversicherung hat nach eigenen Angaben 60% Marktanteil in Österreich. (apa/red) 


tags europäische, reiseversicherung, europäische reiseversicherung, rekordergebnis, prämien


Advertising


Michaela Trpin
Autor:


Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft studiert und ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht.




Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!


Advertising