Skip to Content
Menü

topbonus ist insolvent: Ehemalige Air-Berlin-Meilen verfallen

Die topbonus-Kunden wurden soeben darüber informiert, dass sich die Prämienmeilen der früheren Fluggesellschaft Air Berlin nicht mehr einlösen lassen. Mit 1. April 2018 wurde das Insolvenzverfahren über das Unternehmen endgültig eröffnet.

Pleite angemeldet hatte das ehemalige Vielfliegerprogramm von Air Berlin bereits letztes Jahr. Die Meilenkonten von Millionen Kunden wurden nun am Mittwoch-Abend auf null gesetzt. Die Meilen seien Teil der Insolvenzmasse, teilte der zuständige Insolvenzverwalter Christian Otto mit. Bis 24. April 2018 seien Forderungen anzumelden.

topbonus war bis zur Insolvenz der einstigen NIKI-Mutter Air Berlin das Prämienprogramm der Fluggesellschaft, gehörte mehrheitlich aber Etihad. Angeblich gibt es Gespräche mit neuen Investoren, die das Kundenbindungsprogramm neu aufstellen könnten. Die Pleite von Air Berlin hatte das Bonusprogramm in Not gebracht, weil die Nutzer in einem Ansturm ihre Meilen einlösen wollten. (apa/red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Miles & More: Massive Änderungen für Vielflieger ab 2021
flug


Foto: flybmi

ÖRV: Dringender Handlungsbedarf nach Pleite von flybmi
flug


TAP Air Portugal launcht neu gestaltetes Vielfliegerprogramm
flug