Skip to Content
Menü

Opfer der Corona-Krise: LATAM Airlines beantragt Insolvenz

LATAM Airlines hat in den USA Insolvenzschutz nach Kapitel 11 beantragt. Dieser Schritt betrifft auch die Tochtergesellschaften in Chile, Peru, Kolumbien, Ecuador und den USA. Die größte Fluggesellschaft Lateinamerikas beförderte im letzten Jahr 74 Millionen Passagiere.

|  Foto: LATAM Airlines

"LATAM ist als eine gesunde und profitable Fluggesellschaft in die Covid-19-Pandemie gegangen, aber die außergewöhnlichen Umstände haben zu einem Zusammenbruch der globalen Nachfrage und einem praktischen Stillstand des Luftverkehrs geführt", erklärt Vorstandschef Roberto Alvo.

Die Fluggesellschaft wolle den Betrieb zunächst weiterführen und hofft, durch den Konkurs ihre Schulden zu reduzieren und neue Finanzierungsquellen zu finden. Die Eignerfamilien Cueto und Amaro sowie Qatar Airways sagten bereits zu, 900 Millionen US-Dollar an Kapital nachzuschießen. In Südamerika zuletzt bereits die kolumbianische Fluggesellschaft Avianca Insolvenz angemeldet. (apa/red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Austrian Airlines feiert den Neustart der Langstreckenflüge
flug


Foto: Austrian Airlines

Austrian Airlines: Erste Langstreckenflüge bereits ab Juli
flug


Austrian Airlines: Staatssekretär schließt Insolvenz nicht aus
flug