11 Januar 2018, 11:00   
News» Flug

Austrian Airlines sucht heuer 600 neue Mitarbeiter

Austrian Airlines blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück: Knapp 12,9 Millionen Passagiere flogen 2017 mit dem rot-weiß-roten Carrier - um 12,8% mehr als 2016. Im gerade begonnenen Jahr 2018 will das Unternehmen weiter wachsen.
Foto: Austrian Airlines

Boeing 777 von Austrian Airlines


Für den Betrieb eines zusätzlichen Langstreckenflugzeugs des Typs Boeing 777-200 sei ein Aufbau von 150 Mitarbeitern geplant, berichtet CEO Kay Kratky. Durch den Ausbau der Mittelstreckenflotte im vergangenen Jahr und den geplanten Wechsel von Piloten zur Lufthansa Group habe Austrian aber insgesamt einen Personalbedarf von 600 Mitarbeitern. 

„Trotz der aktuellen Turbulenzen im heimischen Markt wird Austrian Airlines weiter am Standort Wien wachsen. Wir suchen derzeit rund 200 Piloten, 300 Flugbegleiter und 100 Mitarbeiter für die Bereiche Technik und Boden", so Kratky. Austrian Airlines beschäftigte zum 31. Dezember 2017 exakt 6.914 Mitarbeiter - und damit um 464 oder 7,2% mehr als noch im Jahr davor. Die Flotte umfasste zum selben Zeitpunkt 83 Flugzeuge - davon 72 für die Kurz- und Mittelstrecke und elf für die Langstrecke. Ab 15. Mai 2018 wird die Fluglinie wieder Tokio anfliegen und ab 27. Oktober 2018 ist die Neuaufnahme von Kapstadt in Südafrika geplant. (red) 


tagsaua, austrian airlines, mitarbeiter, personalaufstockung, boeing 777-200er, piloten, flugbegleiter, technik, bodenpersonal


Advertising


Michaela Trpin
Autor:


Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin studiert seit 2013 Publizistik- und Kommunikationswissenschaft und hat ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht.





Advertising


Meinungen

Bisher wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.
Teilen Sie uns doch Ihre Meinung mit!

 Ihre Meinung zu diesem Artikel 

Bitte alle markierten(*) Pflichtfelder ausfüllen. Keine Sorge Ihre Email Adresse wird nicht für Spam verwendet oder veröffentlicht. Unsere Kommentare ermöglichen die Verwendung von Gravataren.