Skip to Content
Menü

NH und Barceló: Geplante Milliardenfusion ist geplatzt

Die von Barceló  angestrebte Elefantenhochzeit im spanischen Hotelsektor findet nun doch nicht statt: Der Aufsichtsrat der Madrider Gruppe NH hat am Mittwoch einstimmig ein Fusionsangebot der mallorquinischen Hotelkette abgelehnt.

Die Entscheidung sei nach einer eingehenden Analyse des Angebots „im Interesse des Unternehmens und all seiner Teilhaber" gefallen, teilte NH nach einer Sondersitzung mit. Die Konditionen des Angebots seien „unangemessen" und würden nicht die Werte von NH reflektieren.

Das Familienunternehmen Barceló hatte im November sein Fusionsangebot unterbreitet. Die Kette aus Mallorca wollte für jede Aktie von NH 7,08 EUR zahlen. Das Angebot hatte damit ein Volumen von 2,48 Mrd. EUR. Barceló wollte 60% des neu entstandenen Unternehmens kontrollieren. (apa/red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: NH Hotel Group

NH Hotels ist die beste Hotelgruppe für Geschäftsreisende
hotel


Foto: NH Hotel Group

NH Rewards erhält Auszeichnung bei den „Freddie Awards 2019“
hotel


NH Hotel Group erneuert ihr Treueprogramm „NH Rewards“
hotel