Skip to Content
Menü

Austrian Airlines setzt den Höhenflug im November fort

Austrian Airlines hat im November um 9,3% mehr Passagiere befördert als im gleichen Monat des Vorjahres. In den ersten elf Monaten zusammen kommt die heimische Fluglinie auf fast 12 Millionen Passagiere - und damit mehr als im gesamten Jahr 2016.

Den November-Anstieg führt Austrian Airlines vor allem auf die Aufstockung des Europa-Angebots zurück. Die gesamte Lufthansa Group profitierte dabei vom Ausfall des Konkurrenten Air Berlin. Im Vergleich zu den ersten elf Monaten 2016 kam es zu einem Anstieg der Passagierzahlen von 12,9%. Die Kapazität stieg um 6,9%, die verkaufte Zahl an Passagierkilometern um 7,7%, was in Summe zu einem Plus bei der Auslastung von 0,6 Prozentpunkten auf 77,1% entspricht.

Insgesamt beförderte die Lufthansa Group im November um ein Drittel mehr Passagiere als im Vorjahresmonat - damals waren allerdings wegen Streiks einige Flugtage ausgefallen. In den ersten elf Monaten zusammen gab es bei den Passagieren der Lufthansa Group einen Anstieg von 18,5% auf über 120 Millionen. Die Auslastung stieg gleichzeitig um 1,9 Prozentpunkte auf 81,1%. (apa/red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Austrian Airlines: Kostenlose Umbuchungen bis Ende Februar
flug


Austrian verlängert Covid-19-Tests auf den Hamburg-Flügen
flug


Lufthansa Group streicht Gratis-Verpflegung in der Economy Class
flug