Skip to Content
Menü

Flughafen Wien: Erfreuliche Zahlen im ersten Halbjahr 2017

Der Flughafen Wien konnte im ersten Halbjahr 2017 deutliche Steigerungen bei Umsatz, Nettoergebnis und Passagierzahlen erzielen. Der Umsatz legte um 3,5% auf 357,5 Mio. EUR zu, das Nettoergebnis kletterte um 4,4% auf 60,1 Mio. EUR, wie die Flughafen-Wien-Gruppe mitteilt.

„Trotz der Turbulenzen bei Air Berlin verläuft das Jahr 2017 für den Flughafen Wien positiv: Das Passagieraufkommen wächst kontinuierlich", berichtet Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG. So stieg die Zahl der Passagiere am Standort Wien von Jänner bis Juni 2017 um 6,9% auf 11,2 Millionen Reisende an.

Nach Westeuropa legte das Passagieraufkommen um 5,4% zu, nach Osteuropa um 11,3%, in den Fernen Osten um 8,0% und in den Nahen und Mittleren Osten um 10,8% zu. Die Passagierzahlen nach Nordamerika gingen hingegen aufgrund von saisonalen Kapazitätsreduktionen und dem Einsatz kleinerer Flugzeuge um 2,2% zurück. Nach Afrika gab es dafür einen Zuwachs von 32,1%.

Die Air Berlin-Krise soll „keine signifikanten negativen Auswirkungen" auf das Passagieraufkommen in Wien haben, so Jäger: „Wachstumstreiber in diesem Jahr sind vor allem Austrian Airlines, Eurowings und easyJet, wodurch die Kapazitätsreduktionen bei der Air Berlin-Gruppe überkompensiert werden können". Für das Gesamtjahr wird am Standort Wien ein Passagierwachstum von mehr als 4% erwartet. Das Konzernergebnis soll deutlich über jenem des Vorjahres liegen. (apa/red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Flughafen Wien benennt Straße nach dem Piloten Niki Lauda
flughafen


Flughafen Wien: 19,5 Prozent Wachstum im Jahr 2019
flughafen


Foto: Flughafen Wien AG / Roman Boensch

Flughafen Wien: 30 neue Ziele im Winterflugplan 2019/20
flughafen