Skip to Content
Menü

Austrian Airlines: Deutlicher Passagierzuwachs im April

Austrian Airlines hat im April 2017 insgesamt 1,1 Mio. Passagiere befördert. Im Vergleich zum April des Vorjahres bedeutet das eine massive Steigerung von 23,1%. Auch die Auslastung der Flüge legte deutlich zu.

Hauptverantwortlich für diese erfreuliche Entwicklung waren laut Austrian der starke Nachbarschaftsverkehr zwischen Österreich und Deutschland, die seit März im Wet-Lease eingesetzten Flugzeuge von Air Berlin und die Osterferien, die ja heuer nicht in den März, sondern in den April fielen. 

Die angebotenen Sitzkilometern (ASK) wurden um 14,3% auf rund 2,3 Mrd. erhöht - und dieses Angebot konnte überproportional abgesetzt werden: Die verkauften Sitzkilometer (RPK) stiegen um 21,6% auf knapp 1,8 Mrd. und die Auslastung der Flüge lag im Durchschnitt bei 79,2%, was einen Zuwachs um 4,8 Prozentpunkte gegenüber April 2016 bedeutet.

Im Zeitraum von Jänner bis April 2017 befördert Austrian Airlines in Summe mehr als 3,3 Mio. Passagiere. Das entspricht einem Anstieg von 11,7%. Die angebotenen Sitzkilometern (ASK) wurden um 6,4% auf mehr als 7,3 Mrd. erhöht, von denen die Fluglinie rund 5,3 Mrd. verkaufen konnte - eine Steigerung um 6,0% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Auslastung ging gleichzeitig leicht um 0,3 Prozentpunkte auf 71,8 Prozent zurück. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Austrian Airlines

Austrian Airlines: Wachstum hält auch im September an
flug


Austrian Airlines: Erster zusätzlicher A320 landet in Wien
flug


Foto: Austrian Airlines

Austrian Airlines und Eurowings verstärken Zusammenarbeit
flug