Skip to Content
Menü

Amadeus: Ticket Changer Refund nun auch für Österreich

Amadeus hat die Refund-Funktion des Amadeus Ticket Changers nun auch in Österreich eingeführt. Damit können die Reisebüros die Bearbeitung von Flugtickets weiter automatisieren und deutlich effektiver arbeiten.

Die Lösung verarbeitet Refunds von derzeit 42 Fluggesellschaften - darunter Air Berlin, British Airways, Brussels Airlines, Finnair, Germania, Iberia, Lufthansa, SWISS und United Airlines sowie künftig unter anderem auch Austrian Airlines, Czech Airlines und Scandinavian Airlines. Somit werden rund 75% aller Erstattungen in Österreich automatisierbar. 

Alle Tarifarten einschließlich Published, Nego und Private Fares werden innerhalb weniger Sekunden berechnet, ebenso alle Ticketarten - unabhängig davon, ob es sich um ungenutzte, teilweise genutzte oder zuvor bereits umgeschriebene Flugscheine handelt. Die nicht erstattbare Distribution Cost Charge (YR-Steuer) wird für Airlines der Lufthansa Group, die Daten für Voluntary Refunds zur Verfügung stellen, automatisch vom Erstattungswert ausgeschlossen. Die neue Funktion automatisiert zudem die Berechnung für das bekannte Automated-Refund-Verfahren, das von IATA Agenturen zur BSP-Abrechnung von Erstattungen genutzt wird.

„Der Mehrwert, den der Amadeus Ticket Changer Refund für die Reisebüros bietet, liegt ganz klar in einer deutlich schnelleren Abwicklung von Ticketerstattungen, bei der zudem mögliche Fehlberechnungen und Agency Debit Memos vermieden werden. In einem Satz: Die Lösung macht Reisebüros noch kundenfreundlicher und deutlich effektiver“, so Bernhard Brauneder, Geschäftsführer von Amadeus Austria. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Lufthansa

Lufthansa Group und Amadeus erweitern ihre Partnerschaft
technologie


Lufthansa und Amadeus erneuern ihre Partnerschaft
technologie


Rebranding: Traveltainment wird Amadeus Leisure IT GmbH
technologie