Skip to Content
Menü

Flughafen München: Neuer Satellit feiert ersten Geburtstag

Das neue Satellitengebäude am Terminal 2 des Münchner Airports feierte am Mittwoch seinen ersten Geburtstag. Insgesamt wurden im ersten Jahr mehr als 74.000 Flüge über den Satelliten abgewickelt.

Seit der Eröffnung am 26. April 2016 haben rund 9 Millionen Fluggäste das erste sogenannte „Midfield-Terminal“ in der deutschen Flughafenlandschaft genutzt - jeder fünfte davon als Passagier eines Langstreckenflugs. Mit dem Satellitenterminal führen die Flughafen München GmbH und die Deutsche Lufthansa AG ihr erfolgreiches Joint Venture fort, wie der Flughafen mitteilt. Die Kapazität des von Lufthansa und des Airline-Verbundes Star Alliance genutzten Terminals 2 habe sich durch das neue Abfertigungsgebäude um 11 Millionen auf insgesamt 36 Millionen Passagiere erhöht.

Restaurants und Geschäfte

Bei Reisenden und Beschäftigten am Münchner Flughafen komme das lichtdurchflutete Gebäude mit seinem vielfältigen Service-Angebot gut an. In knapp einer Minute gelangen die Fluggäste mit dem unterirdischen Personentransportsystem (PTS) vom Terminal 2 zum Satelliten. Aufgrund der kurzen Fahrtdauer können auch Passagiere mit Abfluggate im Terminal 2 einen Abstecher in den Satelliten machen und dort eine neue Gastronomie- und Shopping-Welt erleben. 16 Einzelhandelsgeschäfte, sieben Restaurants und Cafés sowie drei Duty-Free-Bereiche stehen den Gästen auf einer Fläche von 7.000 Quadratmetern zur Verfügung. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Flughafen Wien AG / Roman Boensch

Flughafen Wien: Plus bei Passagieren und Flugbewegungen
flughafen


Flughafen Wien: Starkes Wachstum hält auch im August an
flughafen


Flughafen Wien eröffnet neue „Fashion Gallery“ im Terminal 2
flughafen