Skip to Content
Menü

Schweiz: Air Berlin-Tochter Belair steht vor dem Aus

Die Schweizer Air-Berlin-Tochter Belair steht scheinbar kurz vor dem Grounding. Das Personal der Airline wurde informiert, dass es schon in wenigen Wochen zu Ende sein könnte.

Zunächst war man davon ausgegangen, dass die Fluglinie – so wie NIKI und TuiFly - künftig zum neuen Ferienflieger von TUI und Etihad Airways gehören würde, da dieser laut offizieller Kommunikation „von Deutschland, Österreich und der Schweiz aus ein umfassendes Streckennetz bedienen" soll.

Im Dezember erklärte der damalige Air-Berlin-Chef Stefan Pichler plötzlich, Belair bleibe doch Teil des Kern-Unternehmens. Aber die Schweizer Airline werde statt wie damals noch sieben nur noch drei Maschinen besitzen. Inzwischen ist ziemlich sicher, dass es auch dazu nicht kommt. Den Mitarbeitern sei mitgeteilt worden, dass es schon mit Ende des Winterflugplans Ende März vorbei sein soll, berichten Medien. (apa/red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Adria Airways: Die Flugzeuge bleiben vorerst am Boden
flug


Neu ab Wien: Montréal mit Austrian, Toronto mit Air Canada
flug


Überschuldung: Skywork Airlines stellt den Betrieb ein
flug