Skip to Content
Menü

Kufstein: Startschuss für den „Congress Ambassador Club“

Kufstein hat ein Ziel: Die Stadt will schon bald zu den drei führenden Kongressstädten im österreichischen Alpenraum zählen. Ein Schritt ist die Gründung des „Kufstein Congress Ambassador Clubs“ (KCAC) durch die Stadtgemeinde und den Tourismusverband Kufsteinerland.

Der Club ist der erste seiner Art in Tirol und soll die Festungsstadt und die gesamte Region bei nationalen und internationalen Unternehmen als ideale Kongressdestination und vielseitigen MICE-Anbieter etablieren. Die Mitglieder des Clubs verpflichten sich, im Rahmen ihres Netzwerks als Botschafter zu agieren.

„Kongressbotschafter“ können sowohl Einwohner des Bezirks Kufstein sein, die etwas für die Region bewegen, als auch externe Persönlichkeiten, die sich um Kufstein verdient gemacht haben. Die Mitgliedschaft ist kostenlos. „Es soll eine Ehre sein, dem KCAC anzugehören“, heißt es seitens des Clubs. Für herausragenden Einsatz sind öffentliche Würdigungen vorgesehen.

21 Persönlichkeiten sind schon dabei

Bereits zum Start zählt der Club nicht weniger 21 Mitglieder aus verschiedensten Branchen – darunter etwa SPAR-Vorstand Hans K. Reisch, Prof. Dr. Thomas Madritsch (Geschäftsführer der Fachhochschule Kufstein), Prim. Univ.-Doz. Dr. Carl-Hermann Miller (Leiter der Psychiatrie im Bezirkskrankenhaus Kufstein) und Sandra Bodner (Leiterin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit der BODNER Gruppe).

Der „Kufstein Congress Ambassador Clubs“ ist im Kufstein Convention Bureau des Tourismusverbandes Kufsteinerland angesiedelt, der den Club finanziell und personell unterstützt. 70% werden außerdem über die LEADERregion Kufstein und Umgebung gefördert. Vorsitzende sind die Initiatoren – vertreten durch Tourismusverband-Obmann Johann Mauracher und Bürgermeister Martin Krumschnabel. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Frankfurt Convention Bureau mit neuem Online Meeting Guide
mice


Neuer Event: Kufsteinerland lädt zu den ersten "Beady Days"
mice


Austrian Convention Bureau begrüßt vier neue Mitglieder
mice