Skip to Content
Menü

Wechsel in der ÖHT: Martin Hofstetter folgt auf Franz Hartl

Ing. Mag. Martin Hofstetter (54) ist seit 1. Oktober 2016 neuer Geschäftsführer der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank (ÖHT) und leitet nun gemeinsam mit Mag. Wolfgang Kleemann die Geschicke der wichtigsten Finanzinstitution in der heimischen Tourismuswirtschaft.

Hofstetter tritt die Nachfolge von Dr. Franz Hartl an, der nach 39 Jahren in der ÖHT in den Ruhestand geht. Dabei wurden auch die Agenden zwischen den beiden Geschäftsführern neu aufgeteilt: Mag. Kleemann betreut künftig sämtliche Förder-, Kredit- und Haftungsinstrumente und Mag. Hofstetter den Finanzbereich und die Marktfolge.

Der neue Geschäftsführer ist seit mehr als 20 Jahren für die ÖHT tätig. Er stieg 1995 in die Tourismusbank ein, nachdem er zuvor Erfahrungen in der damaligen Girozentrale, in der Länderbank und der ERSTEN gesammelt hatte. Als bisheriger Abteilungsleiter für Finanz- und Rechnungswesen in der ÖHT war er unter anderem für die Koordination von EU-Förderungen mit Bundes- und Landesstellen zuständig und hatte seit 2007 die Prokura inne.

„Klares Signal in Richtung Kontinuität“ 

„Wir ergänzen einander perfekt“ sagt Hofstetter: „Kleemann ist Vollblut-Touristiker und kennt die Branche wie kein zweiter“. Dieser ergänzt: „Kollege Hofstetter ist wirklicher Profi im Rechnungswesen und in der EDV. Er hat vor allem auch ungeheure Kompetenz im Bankwesen und im Bereich der EFRE-Agenden und ich freue mich sehr, dass sich Aufsichtsrat und Generalversammlung für ihn entschieden haben. Seine Bestellung ist ein klares Signal in Richtung Kontinuität und Verlässlichkeit unseres Hauses“.

Die Österreichische Hotel- und Tourismusbank Ges.m.b.H. ist seit 1947 die nationale Anlaufstelle für Förderungen und Finanzierungen der Tourismus- und Freizeitwirtschaft und wickelt im Auftrag des Wirtschaftsministeriums die Tourismusförderungen des Bundes ab. 

Diese Möglichkeit bietet gerade kleinen und mittelständischen Unternehmen die Chance, den entscheidenden Förderungshebel anzusetzen, um Projekte verwirklichen und die im harten Wettbewerb notwendigen Investitionen auch unter den Regulatorien von Basel III und künftig IV finanzieren zu können. Die Eigentümer der ÖHT sind die drei größten Bankinstitute Österreichs: UniCredit Bank Austria AG, der Raiffeisensektor und die Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Oliver Wagner zieht in die Geschäftsführung von AirPlus ein
karriere


Michael Duscher wird neuer Geschäftsführer der NÖ Werbung
karriere


Frank Glander - Foto: Lukas Bezilla

LEVEL Austria erhält eine neue, doppelte Geschäftsführung
karriere