Skip to Content
Menü

Flughafen Wien: Deutlich mehr Gewinn im ersten Halbjahr

Der Flughafen Wien konnte im ersten Halbjahr 2016 dank besserer Geschäfte und einer Aufwertung der Beteiligung am Flughafen Malta deutlich bessere Ergebnisse erzielen als in der Vorjahresperiode.

Der wegen der Anteilsaufwertung bereinigte Nettogewinn der Muttergesellschaft erhöhte sich um 14,7% auf 54,6 Mio. EUR, wie das Unternehmen mitteilte. Nicht bereinigt stieg er von 47,6 auf 106,4 Mio. EUR. Die Umsatzerlöse nahmen in den ersten sechs Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,3% auf 334,4 Mio. EUR zu. Das EBIT wurde von 72 auf 138,3 Mio. EUR fast verdoppelt.

Im Juli 2016 verzeichnete der Flughafen Wien inklusive seiner Auslandsbeteiligungen Malta Airport und Flughafen Kosice mit insgesamt 3,1 Mio. Passagieren ein Plus von 3,2% gegenüber dem Juli 2015. Am Standort Wien legte das Passagieraufkommen im Juli 2016 um 2,9% gegenüber dem Juli des Vorjahres auf 2.431.583 Reisende zu.

Das Passagieraufkommen nach Westeuropa stieg um 1,3% an. Nach Osteuropa wurde ein Plus von 2,4% verzeichnet. Die Passagierzahlen in den Fernen Osten nahmen um 6,8% zu, die Passagierzahlen in den Nahen und Mittleren Osten stiegen sogar um 15,8% an. Nach Nordamerika nahm das Passagieraufkommen um 8,0% zu, nach Afrika war es hingegen um 8,9% rückläufig. (apa/red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Flughafen Wien startet Modernisierung der drei Terminals
flughafen


Foto: Flughafen Wien AG

Gewerkschaft vida droht mit Generalstreik am Flughafen Wien
flughafen


Foto: Flughafen Wien AG

Flughafen Wien: Vorstand für weitere fünf Jahre bestätigt
flughafen