Skip to Content
Menü

Flughafen Wien: Leichter Passagierrückgang im Juni

Am Flughafen Wien war das Passagieraufkommen im Juni 2016 leicht rückläufig: Insgesamt 2.148.547 Reisende bedeuten gegenüber dem Juni des Vorjahres ein Minus von 1,0%.

Die Anzahl der Lokalpassagiere stieg um 1,4% an, während die Anzahl der Transferpassagiere um 6,5% zurückging. Als Gründe für den Rückgang nennt der Flughafen-Vorstand vor allem Kapazitätsreduktionen bei den Fluglinien, die Folgen der Terrorakte in Brüssel sowie die Krisensituationen in Russland, der Türkei und in Nordafrika.

Die Flugbewegungen gingen im Juni 2016 um 1,4% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres zurück. Ein deutliches Wachstum verzeichnete der Flughafen Wien hingegen beim Frachtkommen mit einem Plus von 11,9% im Vergleich zum Juni des Vorjahres.

Das Passagieraufkommen nach Westeuropa stieg im Juni 2016 um 0,5% leicht an, Osteuropa verzeichnete hingegen einen Rückgang von 2,0%. Die Passagierzahlen in den Fernen Osten nahmen im Juni 2016 um 3,5% zu, während sie in den Nahen und Mittleren Osten um 6,1% zurückgingen. Nach Nordamerika stieg das Passagieraufkommen um 5,3% an, nach Afrika ging es um 30,8% zurück. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Flughafen Wien: 19,5 Prozent Wachstum im Jahr 2019
flughafen


Foto: Flughafen Wien AG / Roman Boensch

Flughafen Wien: 30 neue Ziele im Winterflugplan 2019/20
flughafen


Foto: Flughafen Wien AG / Roman Boensch

Flughafen Wien: Plus bei Passagieren und Flugbewegungen
flughafen