Skip to Content
Menü

Vienna House verkauft das Thermenhotel in Loipersdorf

Das Vienna House Loipersdorf – besser bekannt unter seinem früheren Namen „Hotel Loipersdorf Spa & Conference“ – wechselt den Besitzer: Mit 1. August 2016 geht das Vier-Sterne-Hotel ins Eigentum der Therme Loipersdorf über.

Das 2001 eröffnete Hotel wurde 2004 von der Vienna International Hotelmanagement AG erworben und danach auch selbst betrieben. Mit 204 Zimmern und einer direkten Verbindung zur Therme Loipersdorf verzeichnet das Haus jährlich rund 70.000 Nächtigungen und stellt so eine wichtige Säule im Gesamtresort Loipersdorf dar.

Schon Ende 2014 entschloss man sich bei Vienna International, das seit kurzem unter „Vienna House“ firmiert, das Hotel aus „strategischen Überlegungen“ zu verkaufen. Nun nahmen die rund 20 Eigentümer der Therme Loipersdorf – darunter sieben umliegende Gemeinden, vier Hoteliersfamilien und lokale Wirtschaftstreibende – ihre Verantwortung für die langfristige Entwicklung der Destination wahr und erwarben die Immobilie.

Das Hotel wird künftig unter einem neuen Namen als eigenständige Hotelgesellschaft neben den vier angestammten Hotels betrieben. Alle rund 130 Mitarbeiter werden übernommen und bereits getätigte Buchungen sind durch die nahtlose Übernahme garantiert. Vom Verkauf ausgeschlossen waren nur die 23 Appartements der Anlage, von denen sich derzeit noch 19 in der Vermarktung der Loipersdorf Residences befinden. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Oliver Barda kümmert sich um die Kulinarik von Vienna House
hotel


Vienna House Easy: Startschuss in vier deutschen Städten
hotel


Expansion in Polen: Vienna House eröffnet Hotel in Breslau
hotel