Skip to Content
Menü

300 Fahrzeuge: DriveNow startet nun auch in Brüssel

DriveNow ist ab sofort auch in Brüssel verfügbar und damit das erste Free Floating-Carsharing-Unternehmen in der belgischen EU-Hauptstadt. Zugleich ist Brüssel die zehnte Stadt für das Carsharing Joint-Venture der BMW Group und der Sixt SE.

Die Kunden haben zunächst die Möglichkeit, 150 BMW und MINI in einem 55 Quadratkilometer großen Geschäftsgebiet spontan anzumieten und flexibel abzustellen. Innerhalb der kommenden Wochen will DriveNow die Flotte sukzessive auf 300 Fahrzeuge aufstocken. Die Fahrzeugflotte besteht zunächst aus den Modellen BMW 1er, BMW 2er Active Tourer sowie dem MINI 3-Türer.

Wie bei DriveNow üblich, können auch ausländische Kunden den Service nutzen. Die Fahrzeuge lassen sich über die DriveNow App, die DriveNow Kundenkarte oder die BMW-Kreditkarte öffnen. Für Neukunden liegt die Registrierungsgebühr in Brüssel bei 29 Euro. Zu Beginn kommen die Kunden in der belgischen Hauptstadt in den Genuss einer kostenfreien Registrierung und erhalten zusätzlich 20 Freiminuten. Die gefahrene Minute kostet für alle Fahrzeugmodelle 33 Cent, die Parkminute wird mit 19 Cent berechnet.

„Mit mehr als einer Million Menschen, einer sehr hohen Bevölkerungsdichte und unübersehbaren Verkehrsproblemen ist Brüssel ideal für Free Floating-Carsharing geeignet“, sagt Sebastian Hofelich, Geschäftsführer von DriveNow, das mit weit über 600.000 Kunden und rund 4.500 Fahrzeugen zu den weltweit größten Carsharing-Unternehmen gehört. In Deutschland ist DriveNow kundenstärkster Carsharer. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Neuer Carsharing-Anbieter bringt Elektroautos nach Wien
mietwagen


700 Fahrzeuge: DriveNow wird größter Carsharer in Wien
mietwagen


DriveNow: Drei Jahre Carsharing und 85.000 Kunden in Wien
mietwagen