Skip to Content
Menü

Wien Tourismus: Nächtigungsplus bringt neuen Mai-Bestwert

Wiens Tourismusindustrie darf sich wieder einmal über einen neuen Rekord freuen: Die Gästenächtigungen stiegen im Mai 2016 um 6,9% auf 1.399.000, womit der fünfte Jahresmonat seinen bisherigen Bestwert erreichte.

Im Zeitraum Jänner bis Mai wurden heuer 5.315.000 Nächtigungen registriert, was gegenüber 2015 einen Zuwachs von 6,4% bedeutet. Der Netto-Nächtigungsumsatz der Hotellerie – derzeit erst von Jänner bis April ausgewertet – entwickelte sich hingegen deutlich schwächer: Er liegt mit 178 Mio. EUR nur 1,6% über dem Vergleichswert des Vorjahres.

Den Mai-Höchststand hat Wien vor allem Zuwächsen aus Deutschland, Österreich, Großbritannien und Spanien zu verdanken. Unter den zehn nächtigungsstärksten Ländern entwickelten sich auch die USA und Frankreich positiv, während die Schweiz und Rumänien gleichauf mit ihren Ergebnissen im Mai 2015 liegen. 

Auch China schaffte es mit einem Plus von 21% auf 27.000 Nächtigungen in die Top-10-Liste. Italien und Russland blieben hingegen deutlich unter den Vorjahrszahlen. Das positive Mai-Ergebnis kam allen Hotel-Kategorien zugute. Die durchschnittliche Bettenauslastung stieg auf 65,1% (Mai 2015: 61,6%), was einer Zimmerauslastung von rund 83% entspricht (Mai 2015: 78%). (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Wien meldet Nächtigungsrückgang von 71,5 Prozent im August
incoming


Wien Tourismus: Deutsche Reisewarnung ist „weiterer Tiefschlag“
incoming


Hotellerie ist entsetzt: Deutschland erklärt Wien zum Risikogebiet
incoming