Skip to Content
Menü

Oliver Lackmann wird neuer Geschäftsführer bei NIKI

Oliver Lackmann wird mit Wirkung vom 15. April 2016 neuer Geschäftsführer der NIKI Luftfahrt GmbH und tritt damit die Nachfolge von Thomas Suritsch an, der die österreichische Fluggesellschaft aus gesundheitlichen Gründen verlässt.

Flugkapitän Oliver Lackmann hatte in den letzten Jahren als Chief Flight Operations Officer und Accountable Manager von Air Berlin die Gesamtverantwortung für den Flugbetrieb, die Crewplanung und das Training sowie das Operations Compliance & Safety Management und das Aviation Security Management inne. Er ist seit 2001 bei Air Berlin und bereits seit elf Jahren Flugkapitän – derzeit auf dem Airbus A320 und A330.

Thomas Suritsch hatte erst im April 2015 gemeinsam mit Christina Hackl die Nachfolge des langjährigen NIKI-Geschäftsführers Christian Lesjak angetreten, der das Unternehmen damals auf eigenen Wunsch verließ. Seither verantwortete der gebürtige Wiener als Sprecher der Geschäftsführung den operativen und administrativen Bereich und war dann nach dem Abschied von Hackl im Dezember 2015 alleiniger Geschäftsführer.

„Thomas Suritsch hat bei Air Berlin seit 2013 zunächst als Vice President Crew Operations die Produktivität wesentlich verbessert und dann als Geschäftsführer die NIKI Luftfahrt GmbH in allen kommerziellen und operativen Bereichen entscheidend weiterentwickelt“, erklärt Stefan Pichler, CEO von Air Berlin: „Wir danken ihm sehr für die geleistete Arbeit bei Air Berlin und NIKI und wünschen ihm persönlich alles Gute“. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Oliver Wagner zieht in die Geschäftsführung von AirPlus ein
karriere


Michael Duscher wird neuer Geschäftsführer der NÖ Werbung
karriere


Frank Glander - Foto: Lukas Bezilla

LEVEL Austria erhält eine neue, doppelte Geschäftsführung
karriere