Skip to Content
Menü

Wien und Barcelona gewinnen den ESTRO-Kongress

Den Kongressbüros von Wien und Barcelona ist wieder ein gemeinsamer Akquisitionserfolg gelungen: Sie konnten sich die Jahreskongresse der Europäischen Gesellschaft für Radiotherapie und Onkologie für vier der kommenden fünf Jahre sichern.

Schon seit mehr als 20 Jahren treten die Convention Bureaus von Wien und Barcelona fallweise bei der Akquisition von Veranstaltungen gemeinsam auf, denn oft sprechen strategische Gründe für eine Bewerbung nach dem Motto „Kooperation statt Konkurrenz“ – kurz „Co-opetition“.

Soeben punkteten sie damit im Wettbewerb um den Jahreskongress der European Society for Radiotherapy and Oncology (ESTRO). Dieser wird 2017 und 2020 im Messe Wien Exhibition & Congress Center stattfinden, 2018 und 2021 im Centro de Convenciones Internacionales von Barcelona. Nur für 2019 wird eine andere Stadt gewählt. Zu den viertägigen ESTRO-Kongressen mit internationalen Top-Referenten reisen jeweils rund 6.000 Teilnehmer an, um sich dem neuesten Stand in der Behandlung von Krebspatienten zu widmen.

„Unsere Zusammenarbeit mit Wien und Barcelona ist strategisch begründet“, erklärt ESTRO-Geschäftsführer Alessandro Cortese: „Zusammen sind wir effizienter darin, für unsere Klientel einen Kongress auf höchstem wissenschaftlichem Niveau auszurichten, der die Position der Radioonkologie in Europa und unseren Partnerstädten stärkt.“ (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Innsbruck sichert sich den Weltleitkongress für Holzbau
mice


MICE-Branchentreff LIZZ kommt 2020 auch nach Graz
mice


Kunst-Expertinnen gründen erste Experience Agency in Wien
mice