Skip to Content
Menü

abta BTL Linz: Was die Airlines mit NDC erreichen wollen

Das komplexe NDC-X-Programm brachte Ellen Maskos, Solution Manager von Amadeus Germany, dem Publikum der abta Business Travel Lounge am Flughafen Linz näher.

Foto: abta
Ellen Maskos / Amadeus Germany |  Foto: abta

Foto: abta
Sebastian von Stein / Stein Travel Consulting |  Foto: abta

Das NDC-X-Programm vereint neue Initiativen zur Verbesserung der Vertriebskapazitäten in allen Geschäftszweigen von Amadeus. NDC (New Distribution Capability) ist ein neuer Datenstandard, der die Airlines in die Lage versetzt, gebündelte Angebote (Flug plus Nebenleistungen) zu erstellen, die nur genau so und nicht anders gebucht werden können. Diese werden im Airline-System produziert und über verschiedene Vertriebskanäle verteilt – nicht nur, aber auch über die GDS. Im Extremfall können sie auch personalisiert zugeschnitten werden.

NDC-Lösung kommt im Jahr 2019

„Die Airlines wollen so die Kontrolle über Reisebüros und Unternehmenspartner haben – es kommt zu einer Machtverschiebung“, so Maskos. Auf Anbieterseite werde viel experimentiert, um zu sehen, welche Angebote erfolgreich sind. Bei den sogenannten „Leaderboard Airlines“ – wie beispielsweise Lufthansa – bringe sich Amadeus ein. Im ersten Quartal 2019 wird die NDC-Lösung für Amadeus Web-Services für den weltweiten Einsatz bereit sein. Sie wird im Echtbetrieb Buchungscontent aus NDC und aus anderen Schnittstellen vereinen und als Standard zur Verfügung stellen. Über die Amadeus Selling Platform Connect – also auch für stationäre Reisebüros – wird NDC-Content im zweiten Quartal 2019 buchbar sein.

Was ein Travel Manager darf

Sebastian von Stein, Stein Travel Consulting, schilderte zuletzt an Hand von Beispielen die Fallstricke des End-to end-Prozesses beim Travel Management. Stein ist selbst Certified Travel Manager und bietet Unternehmen Beratung zur Optimierung der direkten und indirekten Reisekosten an. Stein warf die Frage auf, „was ein Travel Manager darf und was nicht“, zeigte mit Beispielen einige Lösungsansätze und gab Tipps bei kniffligen Fragen – etwa bei Abrechnungsproblemen mit Vorgesetzten oder Betriebsräten, zur Sicherheit auf Reisen, zur einfacheren Handhabung der Reisekosten und den noch immer üblichen Bargeldauszahlungen bei mittelständischen Unternehmen. EZ





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Lufthansa

Lufthansa erhält "ONE Order Zertifizierung" der IATA
technologie


Foto: Vienna House 

Bewertungsportale haben großen Einfluss auf Geschäftsreisen
business-travel


Lost in Policy: Geschäftsreisen sind nur selten klar geregelt
business-travel