Skip to Content
Menü

Lufthansa: Carsharing mit speziellen Konditionen

Lufthansa hat am 15. Dezember 2015 einen neuen Service gestartet: Mit „Lufthansa Express Carsharing“ bietet die Airline ihren Kunden bevorzugte Konditionen beim weltweit operierenden Carsharing-Unternehmen car2go.

In Deutschland ist das Angebot an den Flughäfen Berlin-Schönefeld, Berlin-Tegel, Köln/Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart verfügbar. Zu den ersten europäischen Flughäfen gehören Amsterdam, Kopenhagen, Madrid, Stockholm und Wien sowie die italienischen Zielorte Florenz, Mailand, Rom und Turin.

Einmal am Flughafen angekommen, können die smart fortwo des Kooperationspartners car2go auf eigens dafür vorgesehenen Parkflächen nahe dem Terminal abgestellt werden. Die Passagiere der Lufthansa sparen dabei nicht nur die Parkgebühr, die bei der Fahrt mit dem eigenen Pkw angefallen wäre, sondern bis zum 15. Juni 2016 auch die zusätzliche Flughafenpauschale sowie die sonst übliche car2go-Anmeldegebühr von 19 Euro.

Buchung über LH.com erspart die Flughafenpauschale

Auch bereits registrierte car2go-Kunden können bei einer Buchung über LH.com die zusätzliche Flughafenpauschale sparen, die in Deutschland zwischen 4,90 und 12 Euro beträgt. Die Registrierung für diesen Service erfolgt über LH.com/carsharing. Von dort werden die Lufthansa-Fluggäste direkt zur car2go-Homepage weitergeleitet.

Nach der Vorlage des Führerscheins und eines Ausweisdokuments bei einer der Validierungsstellen können die Kunden per App oder über die Website ein nächstgelegenes Fahrzeug im öffentlichen Straßenraum orten und beliebig lange reservieren. Einmal über „Lufthansa Express“ bei car2go angemeldet, kann das Carsharing-Angebot auch für andere Fahrten in der Stadt genutzt werden. 

Das Daimler-Tochterunternehmen bietet seinen Service an aktuell 31 Standorten Europas und Nordamerikas an und betreibt eine Flotte von mehr als 14.000 Fahrzeugen, die von mehr als einer Million Kunden genutzt werden. „Lufthansa Express“ ist die neue Dachmarke, unter der die Airline ihre verschiedenen Angebote für die An- und Abreise zum Flughafen vereint – von Bussen und Zügen bis zu Helikoptern und Carsharing. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Flughafen München nimmt das Satellitengebäude wieder in Betrieb
flug


Flughafen München: USA-Flüge wieder auf Vorkrisen-Niveau
flug


Austrian Airlines startet Gesichtserkennung am Flughafen Wien
flug