Skip to Content
Menü

Verkehrsbüro: Dieter Toth wechselt in den Aufsichtsrat

DI Hans-Dieter Toth wurde mit Wirkung vom 1. Juli 2015 in den Aufsichtsrat der Österreichisches Verkehrsbüro AG gewählt. Zudem übernimmt der Top-Manager den Aufsichtsratsvorsitz der Tochtergesellschaft Eurotours.

Damit übergibt Toth die operativen Aufgaben bei Eurotours an das Geschäftsführer-Duo Helga Freund und Martin Winkler, das seit 2012 gemeinsam mit ihm die Geschicke des Tiroler Vorzeigeunternehmens lenkt. Der langjährige Touristiker wird aber auch in Zukunft an der strategischen Weiterentwicklung des größten österreichischen Tourismuskonzerns durch seine Aufsichtsratsfunktionen maßgeblich beteiligt sein.

„Eurotours ist rasant zum größten Direkt-Reiseveranstalter Österreichs und zur führenden Incoming-Agentur Mitteleuropas mit 1,3 Millionen Passagieren pro Jahr gewachsen“, bilanziert Toth nach 35 erfolgreichen Jahren: „Dank unserer Erfahrung und unserem Gespür für Neues, sind wir Trends nicht hinterher gelaufen, sondern haben sie selbst gesetzt und frühzeitig neue Märkte und Vertriebswege über Österreich hinaus erschlossen“.

Von zwei auf 350 Mitarbeiter aus 20 Nationen

Hans-Dieter Toth gründete 1980 den Zwei-Personen-Betrieb Eurotours und baute die Firma mit Sitz in Kitzbühel zur erfolgreichsten Verkehrsbüro-Tochter mit heute 260 Millionen Euro Umsatz und 350 Mitarbeitern aus 20 Nationen auf. Über einen Aktientausch brachte Toth 1998 den Incoming-Spezialist Eurotours in die Verkehrsbüro Group ein und wurde Aktionär des Konzerns.

2003 landete der versierte Touristiker seinen größten Coup: Hofer wurde Vertriebspartner. Mittlerweile verreisen 523.000 Österreicher pro Jahr mit dem Lebensmittelkonzern made by Eurotours. 2004 bis 2007 stand Hans-Dieter Toth als Generaldirektor interimistisch an der Verkehrsbüro Group-Spitze, verdoppelte den Konzernumsatz in drei Jahren und steigerte die Gewinne kräftig.

ALDI Reisen, Tchibo und die Deutsche Post

2007 zog es ihn zurück nach Tirol, um sich voll und ganz dem rasant wachsenden Eurotours-Geschäft zu widmen. Er übernahm verschiedene Aufsichtsratsfunktionen im Konzern und trieb ab 2009 die Expansion der Eurotours außerhalb Österreichs massiv voran: Eurotours Italia, Eurotours Polska, Eurotours Česko entstanden und in Deutschland erfolgte der Einstieg mit ALDI Reisen.

Ein neuer, moderner Firmensitz bot Platz für das schnell wachsende Unternehmen. Weitere Kooperationen mit namhaften Marken folgten: Tchibo, alltours Autoreisen, Mercedes Benz Travel und Alma, Polens größter Lebensmittelkonzern. Seit heuer ist Eurotours exklusiver Reisepartner des Mega-Logistikers Deutsche Post.

Innovationskraft bewies Hans-Dieter Toth auch am Online-Sektor mit dem Buchungsportal „Just away". Der charismatische Manager wurde 1945 in Marienbad geboren und ist familiär in Tirol verwurzelt. Nach der Matura studierte er an der TU Technische Mathematik. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Innsbruck Tourismus: Barbara Plattner ist neue Geschäftsführerin
karriere


Neue Doppelspitze für die drei Schaubergwerke der Salzwelten
karriere


Tirol Werbung: Karin Seiler wird neue Geschäftsführerin
karriere