Skip to Content
Menü

Gerhard Stübe ins Präsidium des EVVC gewählt

Bei den turnusgemäßen Neuwahlen des Europäischen Verbands der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC) wurde Gerhard Stübe erstmals in den Vorstand gewählt. Der Direktor von Kongresskultur Bregenz ist künftig für den Bereich „Internationales“ zuständig.

„Es freut mich, auf internationaler Ebene einen Beitrag für die Veranstaltungsbranche leisten zu dürfen“, erklärt Stübe, der nun Themenbereiche wie Weiterbildung, Forschung und Entwicklung sowie das Networking mit anderen internationalen Verbänden zu seinen Hauptaufgaben zählen darf.

Der EVVC repräsentiert mehr als 750 Veranstaltungszentren, Kongresshäuser, Arenen und Special Event Locations jeder Größenordnung in Deutschland, Österreich, der Schweiz und weiteren angrenzenden Ländern.

Neben diesen, durch derzeit 341 Mitgliedsbetriebe vertretenen Häusern, ergänzen persönliche Mitglieder aus der Veranstaltungswirtschaft, Ehrenmitglieder sowie 64 Partnerunternehmen das breite Spektrum des Verbandes und machen den EVVC so zum vielseitigsten Kommunikationsnetzwerk der Branche.

Wichtige Themen des Verbandes sind unter anderem die Entwicklung der Aus- und Weiterbildung in der Branche, die Erstellung branchenrelevanter Kennzahlen sowie die Kommunikation mit der Politik zur Vertretung der Interessen der Veranstaltungsindustrie. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Kongresskultur Bregenz / Anja Köhler

Kongresskultur Bregenz: 486.000 Besucher im Jahr 2018
mice


Bregenz hat eines der drei besten Kongresszentren der Welt
mice


Tagungsstatistik 2017: Höchst erfreuliche Zahlen für Bregenz
mice