Skip to Content
Menü

Lufthansa: Service wie in einem Top-Restaurant

Mit zahlreichen Initiativen will Lufthansa in diesem Jahr noch attraktiver für Geschäfts- und Privatreisende werden. So werden alle Langstreckenflugzeuge ab dem dritten Quartal mit der neuesten Kabine und den neuesten Sitzen in allen Klassen ausgestattet sein.

Damit wird das größte und umfangreichste Umbauprogramm in der Firmengeschichte erfolgreich abgeschlossen: Seit 2011 hat Lufthansa im Schnitt rund eine Million Euro pro Tag in die Neuausstattung der Kabinen investiert. Insgesamt belaufen sich die Investitionen auf rund 1,5 Milliarden Euro.

Rund 39.000 Sitze wurden auf den Langstreckenflugzeugen entweder ausgetauscht, modifiziert oder bei neuen Flugzeugen eingebaut: 600 Sitze in der First Class, 7.000 Sitze in der Business Class und über 27.600 Sitze in der Economy Class.

FlyNet auf der gesamten Langstrecke

Für die neue Premium Economy Class, die sich bereits jetzt zu einem Bestseller entwickelt hat, werden rund 3.600 Sitze in die 106 Langstreckenflugzeuge der Lufthansa neu eingebaut. Bereits heute sind 30 Langstreckenjets mit der neuen Premium Economy Klasse ausgestattet. Spätestens ab Ende dieses Jahres können Fluggäste auf allen Interkontinentalflügen in der Premium Economy reisen.

Darüber hinaus wird an Bord aller Langstreckenflüge der leistungsstarke Breitband-Internetzugang „FlyNet“ über ein bordeigenes WLAN angeboten. Zusätzlich besteht an Bord Zugang zum FlyNet-Online-Portal mit aktuellen Nachrichten und zum Live-TV-Kanal „Sport24“, auf dem die wichtigsten Sport-Ereignisse live übertragen werden. Wer möchte, kann via FlyNet unterwegs online gehen – beispielsweise um zu arbeiten, oder um über den Wolken im Internet zu surfen.

Business Class wird noch persönlicher

Neben der Kabinenausstattung werden die Flugbegleiter ihre Passagiere in der Business Class künftig noch persönlicher betreuen und ihren Service individuell auf die Wünsche und Erwartungen der Fluggäste zuschneiden. Ab dem Sommer soll dafür das innovative Konzept eines „Business-Class-Restaurant-Service“ auf Langstreckenflügen eingeführt werden.

Dabei orientiert sich das kulinarische Erlebnis an Bord am Service eines hochklassigen Restaurants: Der Tisch wird individuell eingedeckt, die Speisen und Getränke werden nicht mehr vom Trolley, sondern direkt aus der Bordküche individuell serviert. Künftig betreut jeder Flugbegleiter eine festgelegte Anzahl von Fluggästen als persönlicher Gastgeber und Ansprechpartner. Auf Langstreckenflügen wird dafür die Kabinenbesatzung in der Business-Class-Crew verstärkt.

„Der Service erhält bei diesem neuen Konzept eine persönlichere Note und kann sich noch besser am individuellen Rhythmus jedes einzelnen Passagiers orientieren“, erläutert Jens Bischof, Mitglied des Passagevorstands, Vertrieb, Produkt & Marketing der Deutschen Lufthansa AG: „Damit sind wir nicht nur in der Kabinenausstattung wieder ganz vorne, sondern setzen auch beim Service an Bord neue Maßstäbe und sind damit auf gutem Wege, die erste westliche Fünf-Sterne-Airline zu werden.“ (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Lufthansa fliegt ab sofort wieder von Graz nach München
flug


Immer mehr Airlines wollen eine Impfpflicht für ihre Mitarbeiter
flug


Lufthansa setzt auf die Traveler ID for Safe Travel von Amadeus
flug