17 Februar 2015, 07:25   
News» Flug

Vietnam Airlines plant völlig neues Produkt

Das Jahr 2015 steht für Vietnam Airlines im Zeichen der Neuerungen: Ein komplett neues Produkt soll die Fluglinie dabei unterstützen, sich als Vier-Sterne-Airline zu etablieren.

Foto: Vietnam Airlines

Neue Business Class bei Vietnam Airlines


Zu den Neuheiten gehören unter anderem 33 neue Flugzeuge der Typen Boeing 787-9 und Airbus A350-900 mit einer neuer Kabinenausstattung und vielen Extras wie WLAN an Bord, die ab Mai 2015 sukzessive ausgeliefert werden. Dazu kommt eine neue Corporate Identity mit neuem Logo, neuen Uniformen und neuen Lounge-Ausstattungen in Hanoi.

Im Mai 2015 nimmt Vietnam Airlines das erste der bestellten Flugzeuge entgegen – eine Boeing 787-9 „Dreamliner“. Das Großraumflugzeug wird ab Juni zunächst in Richtung London, im November dann auch in Richtung Frankfurt eingesetzt.

Insgesamt hat Vietnam Airlines 19 Flugzeuge dieses Typs bestellt, die bis 2018 in zwei verschiedenen Kabinen-Konfigurationen ausgeliefert werden: Ein Teil der Flugzeuge wird über insgesamt 274 Sitze verfügen (28 in der Business Class, 35 in der Premium Economy und 211 in der Economy Class), der andere über 311 Sitze (28 in der Business Class und 283 in der Economy Class).

Erster Airbus A350 kommt im Juni 2015

Den ersten von insgesamt 14 Airbus A350 erhält Vietnam Airlines im Juni 2015. Das Flugzeug wird ab November in Richtung Paris eingesetzt. Der Airbus bietet Platz für 305 Passagiere und wird ebenfalls über zwei Konfigurationstypen verfügen – mit einer größeren und einer kleineren Premium Economy Class (29/45/231 bzw. 29/36/240).

Größere Fenster sollen den Passagieren während des Fluges eine spektakuläre Aussicht ermöglichen, während die stimmungsvolle LED-Beleuchtung in den verschiedenen Modi „Schlafen“, „Entspannen“, „Speisen“ oder „Reisen“ für eine angenehme Atmosphäre sorgt. Geräumige Gepäckfächer erleichtern das Verstauen von Handgepäck. Ebenfalls neu sind Strom- und USB-Anschlüsse an den Sitzen sowie ein Barbereich in der Business Class. Die höhere Kabinenluftfeuchtigkeit und ein verringerter Kabinendruck sollen zusätzlich Wohlbefinden an Bord schaffen.

Business Class mit A-la-Carte-Service und Bar

Dank einer 1-2-1-Konfiguration liegen alle 28 bzw. 29 Full-Flat-Sitze in der neuen Business Class direkt am Gang. Der Sitzabstand beträgt 112 cm. Das individuelle Bordunterhaltungsprogramm auf 15- statt 10,6-Zoll-Bildschirmen verfügt über eine große Auswahl an Filmen, Spielen und mehr.

Kulinarisch werden die Gäste der Business Class mit einem A-la-Carte-Service verwöhnt, der neuerdings auch Speisen in Bio-Qualität enthält. Eine Open-Bar und zahlreiche Snacks sollen den kleinen Hunger oder Durst zwischendurch stillen. Dazu kommen neue Amenity-Kits, Pantoffeln und Decken.

Zwischenklasse mit bis zu 107 cm Beinfreiheit

Schon seit dem Jahr 2005 bietet Vietnam Airlines eine attraktive Zwischenklasse an. Der Sitzabstand in der neuen Deluxe Economy Class wird je nach Flugzeugtyp und Konfiguration zwischen 91 cm (vier A350), 97 cm (zehn A350 und alle B777) und 107 cm (B787) liegen. Die Rückenlehne lässt sich um 15 bis 20 cm nach hinten verstellen. Das individuelle Audio- und Videosystem steht auf 10,6- statt 6,4-Zoll-Monitoren zur Verfügung.

Auch Economy-Passagiere kommen in den Genuss einer neugestalteten Kabine mit 211 bis 283 Sitzen in einer 3-3-3-Konfiguration. Der Sitzabstand beträgt 81 cm. Auch hier lässt das individuelle Audio- und Videosystem auf 10,6- statt 6,4-Zoll-Monitoren die Zeit wie im Fluge vergehen. In allen drei Serviceklassen ist WLAN erhältlich – in der Business Class sogar kostenfrei. (red)


tagsvietnam airlines, business class, deluxe economy class, economy class, kabine, boeing 787, dreamliner, airbus a350


Advertising


Autor:


Chefredakteur / tma

Wolfgang Tropf ist freier Journalist und schreibt seit mehr als 20 Jahren über Reise- und Touristik-Themen. Für den Profi Reisen Verlag betreut er das Magazin tma und tma online.




Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!


Advertising