Skip to Content
Menü

Amber Hotels: Deutlich bessere Zahlen im Jahr 2014

Die Amber Hotel Gruppe blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurück. Aufgrund der kontinuierlichen Investitionen und der sensiblen Preispolitik konnten mehr als 26 Mio. EUR Umsatz erwirtschaftet werden.

Interessant sind die Amber Hotels aufgrund ihrer Lage und Ausstattung vor allem für Tagungsveranstalter, Geschäftsreisende und Messebesucher. Aber auch Individualurlauber nutzen gern die Citylage der Häuser, wie zum Beispiel in Berlin und München. Zu den eigenen Hotels der Gruppe gehören die beiden Econtel Hotels in Berlin und München mit jeweils drei Sternen sowie die Amber Hotels in Bad Reichenhall, Leonberg, Hilden und Chemnitz mit jeweils vier Sternen.

Ein verbesserter RevPar von 6% konnte im Jahr 2014 rund 7% mehr Umsatz im Vergleich zum Vorjahr erwirtschaften. Der höchste RevPar wurde dabei im Münchner Haus erzielt. Bei den Econtel Hotels lag das Betriebsergebnis um 11% über dem Vorjahr, bei den Amber Hotels sogar um 20%.

„Insgesamt konnten wir im letzten Geschäftsjahr die Stabilität der Gruppe weiter festigen und können dadurch in diesem Jahr Investitionen in Höhe von ca. 2 Mio. EUR zur Qualitätsverbesserung tätigen“, erklärt Geschäftsführer Robert Jan Derckx: „Einige Renovierungen sind bereits vorgenommen worden, weitere Amber Hotels werden noch auf den neuesten Stand gebracht. Vor allem die Häuser in Bad Reichenhall, Leonberg, Chemnitz und München profitieren von dem Verjüngungsprogramm.“ (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Erfolgreiches Jubiläumsjahr: Maritim investiert wieder kräftig
hotel


Erstes Quartal 2019: Motel One steigert Auslastung und Umsatz
hotel


Motel One steigert den Gewinn 2018 auf 150 Millionen Euro
hotel