Skip to Content
Menü

DriveNow kommt mit 210 Autos nach London

DriveNow ist nun auch in London vertreten. Zunächst stehen 210 Fahrzeuge der Marken BMW 1er und MINI Countryman zur spontanen Anmietung zur Verfügung.

Für das Frühjahr 2015 plant das Carsharing Joint Venture der BMW Group und der Sixt SE zudem 30 vollelektrische BMW i3 in die Londoner Flotte aufzunehmen. Das Geschäftsgebiet umfasst mit rund 65 Quadratkilometern zunächst die Bezirke Islington, Haringey und Hackney, soll aber „zeitnah“ auf angrenzende Bezirke ausgeweitet werden.

Jede Fahrt wird minutengenau abgerechnet. Die gefahrene Minute kostet in London 39 Pence. Die Kosten für eine Stunde sind bei maximal 20 Pfund gedeckelt. Somit sparen Kunden bei einer 60-minütigen Nutzung von DriveNow 3,40 Pfund. Eine Minute im reservierten Parkmodus kostet 19 Pence.

Wie auch in Deutschland bietet DriveNow darüber hinaus Sparpakete, bei denen der Kunde Minutenkontingente kauft und so den Minutenpreis auf bis zu 32 Pence reduzieren kann. Die Preise für die Stundenpakete variieren zwischen 35 Pfund für drei Stunden (inklusive 40 Freimeilen) bis zu 120 Pfund für 24 Stunden (inklusive 125 Freimeilen). Alle Kosten wie Benzin, Steuern, Versicherungen und Parkgebühren sind auch in London bereits enthalten. Die einmalige Registrierungsgebühr wird in London regulär 29 Pfund betragen.

Derzeit ist DriveNow in den fünf deutschen Städten München, Berlin, Düsseldorf, Köln und Hamburg, in Österreichs Hauptstadt Wien sowie in den USA in San Francisco verfügbar. Mehr als 360.000 Kunden stehen städteübergreifend rund 3.000 Fahrzeuge der Premiummarken BMW und MINI zur Verfügung. Nähere Informationen finden sich auch unter www.sixt.de. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Neuer Carsharing-Anbieter bringt Elektroautos nach Wien
mietwagen


Alternativen zum Dienstwagen
business-travel


700 Fahrzeuge: DriveNow wird größter Carsharer in Wien
mietwagen