Skip to Content
Menü

Wien Tourismus: Bester November aller Zeiten

Wiens kann auf den bisher nächtigungsstärksten November zurückblicken: Mit etwas mehr als einer Million Gästenächtigungen wurde der im Vorjahr erzielte November-Bestwert gleich um 4,5 Prozent übertroffen.

Unter den zehn wichtigsten Herkunftsländern gab es Steigerungen aus Deutschland, Österreich, Italien und Spanien im einstelligen Bereich sowie aus den USA und Großbritannien im zweistelligen Bereich.

Russland, die Schweiz, Frankreich und Japan erreichten ihre Vorjahreswerte nicht. Tschechien (+23%, 16.000 Nächtigungen) und die Türkei (+43%, 10.000) brachten im November ebenso erfreuliche Zuwächse wie Südkorea (+23 %, 10.000) oder Brasilien (+44%, 8.000).

Von den Nächtigungszuwächsen profitierten diesmal alle Hotelkategorien. Die Betten der Wiener Hotellerie waren dabei durchschnittlich zu 51,3 Prozent ausgelastet – nach 51,1 Prozent im November des Vorjahres. Die Zimmerauslastung blieb mit rund 65 Prozent konstant. Wien hatte allerdings im heurigen November mit 60.900 um 2.170 Betten mehr anzubieten als im November des Vorjahrs (+3,7%).

Von Jänner bis November 2014 gab es insgesamt 12,3 Millionen Nächtigungen. Das sind um 6 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2013, womit ist ein neuerliches Rekord-Jahr absehbar ist. Die durchschnittliche Bettenauslastung in diesem Zeitraum betrug 55,9 Prozent (2013: 54,3%), die Zimmerauslastung 71 Prozent (2013: 69%).

Der Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Hotellerie liegt für Jänner bis Oktober 2014 vor und beläuft sich auf rund 550 Millionen Euro, was einem Zuwachs von 10,2 Prozent zum Vorjahr entspricht. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Wien Tourismus

Wiener Hotels mit nur 88.000 Nächtigungen im Monat März
incoming


Wien Tourismus teilt Marketing-Power mit Tourismusbetrieben
incoming


Wien meldet Nächtigungsrückgang von 93 Prozent im Februar
incoming