28 November 2014, 09:28   
News» Destination
 | Meinungen [1]

Indien: Kein Visum bei Ankunft für Österreicher

Update: Mittlerweile ist das „Tourist Visa On Arrival“ auch für österreichische Staatsbürger erhältlich. Dieser Artikel ist daher nicht mehr aktuell!

Die indische Regierung hat ein „Tourist Visa On Arrival“ eingeführt. Der Antrag dafür kann online gestellt werden. Die Erteilung des Visums soll binnen 72 Stunden erfolgen und kostet 60 US-Dollar. Die neue Regelung gilt für Staatsbürger aus insgesamt 43 Ländern. Österreich ist leider nicht darunter – so wie auch fast alle anderen europäischen Staaten. Einzig Deutschland, Finnland, Luxemburg, Norwegen und die Ukraine finden sich auf der Liste.

In den Genuss der erleichterten Einreise kommen dafür Länder wie Kambodscha, die Cook-Inseln, Dschibuti, Fidschi, Indonesien, Jordanien, Kenia, Tonga, Laos, Mauritius, Myanmar, Oman, Palästina, Papua und Neuguinea, die Philippinen, die Marshallinseln, Nauru, Palau, Russland, Samoa, die Salomon-Inseln, Tuvalu, Vietnam und Vanuatu.

Regelung gilt auch für gelegentliche Geschäftsreisen

Beantragen können das „Tourist Visa On Arrival“ alle Personen, die eine Erholungs- oder Studienreise, eine kurze medizinische Reise, eine gelegentliche Geschäftsreise oder einen Besuch bei Freunden oder Verwandten in Indien geplant haben. Die Einreise muss innerhalb von 30 Tagen nach der Genehmigung des Online-Antrags erfolgen.

Die maximale Aufenthaltsdauer beträgt 30 Tage nach der Ankunft im Land. Einreisen können die Besucher dabei an den Flughäfen Bengaluru, Chennai, Kochi, Delhi, Goa, Hyderabad, Kalkutta, Mumbai und Thiruvananthapuram. Das Visum bei Ankunft kann maximal zweimal pro Kalenderjahr in Anspruch genommen werden.

Antrag ist bis vier Tage vor Reisebeginn möglich

Der Antrag kann frühestens 30 Tage und spätestens vier Tage vor dem Reisebeginn auf https://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html gestellt werden. Dabei muss man ein aktuelles Portraitfoto mit weißem Hintergrund sowie die Foto-Seite des Reisepasses hochladen.

Zu den Voraussetzungen zählen ein noch mindestens sechs Wochen gültiger Reisepass, ein Rückflug- oder Weiterreiseticket sowie genügend finanzielle Mittel, um die Ausgaben während des Aufenthaltes bestreiten zu können. Der aktuelle Status lässt sich nach Eingabe der Bearbeitungs- und Passnummer auf der Website verfolgen. Bei Reiseantritt sollten die Urlauber sicherheitshalber eine Kopie des bestätigten Antrages mit sich führen. (red)


tagsindien, visum, visa on arrival, elektronisches visum


Advertising


Autor:


Redaktion / tma online

Wolfgang Tropf ist freier Journalist und schreibt seit fast 20 Jahren über Reise- und Touristik-Themen. Für den Profi Reisen Verlag betreut er vornehmlich tma online.



Business Travel News des Tages
19 Oktober 2017



    Advertising


    Meinungen [1]

    4. Aug 2016, 15:00 #
    Hubertus

    Sie haben mich mit der Überschrift reichlich verschreckt.. denn praktisch handelt es sich doch um ein Visum at Arrival..mit wenigen Tagen Vorlauf per Online Beantragung. Finde ich prima, leider ist die indische Website sehr unübersichtlich, Schritt für Schritt wird der Vorgang auf diesem Blog gut erklärt:

    http://indiasomeday.de/blog/das-e-tourist-visum-fuer-indien-eine-erleichterung-fuer-viele-urlauber/

    Gruß
    Hubertus

     Ihre Meinung zu diesem Artikel 

    Bitte alle markierten(*) Pflichtfelder ausfüllen. Keine Sorge Ihre Email Adresse wird nicht für Spam verwendet oder veröffentlicht. Unsere Kommentare ermöglichen die Verwendung von Gravataren.