Skip to Content
Menü

Air France: Neues Produkt für die Mittelstrecke

Air France investiert 50 Millionen Euro in die Mittelstrecke: Mit neuen Sitzen und neuen Tarifen will man vor allem die Geschäftsreisenden im Europa-Verkehr wieder für sich gewinnen.

Ab April 2015 wird Air France allmählich einen komplett überarbeiteten Sitz auf ihrer Mittelstreckenflotte einführen, der in allen Kabinen mit hochwertigem Leder ausgestattet ist. Im ersten Halbjahr 2015 werden zunächst die 24 Airbus A319 mit dem neuen Sitz ausgerüstet, im Laufe des ersten Halbjahrs 2016 dann auch die 25 Airbus A320. Insgesamt ist die Installation von 7.800 Sitzen geplant.

In den Business-Kabinen wird auch auf den kürzesten Flügen morgens ein komplettes Frühstück mit Kaffee, Tee, frischem Fruchtsaft, Brot und Feingebäck chinesischem Porzellan serviert, am restlichen Tag ein Imbiss oder eine kalte Mahlzeit. Dabei werden warmes Feingebäck und Brot direkt aus dem Backofen gereicht. Auf längeren Flügen orientiert sich der Service an der Langstrecke mit einem Getränk zur Begrüßung, warmen Mahlzeiten, Wein, „Café gourmand“ und einem Digestif.

Internet an Bord startet im Sommer 2015

In der Economy Class werden auf kurzen Flügen je nach Tageszeit großzügigere Croissants, Süßes und Salziges oder auch attraktive Sandwichs serviert. Auf längeren Flügen können die Passagiere eine warme Mahlzeit genießen. Während des Flugs steht in allen Kabinen eine umfangreiche Auswahl an Getränken – mit oder ohne Alkohol – zur Verfügung.

Auch Internet während des Flugs könnte schon bald Realität werden: Ab dem Sommer 2015 will Air France in Kooperation mit Orange einen gebührenpflichtigen WLAN-Zugang an Bord anbieten – allerdings vorerst nur in einer dreimonatigen Testphase auf zwei Airbus A320.

Neuer Tarif „Economy Flex“ gilt ab April 2015

Gleichzeitig hat Air France ganz speziell für Geschäftsreisende den Tarif „Economy Flex“ konzipiert, der schon ab Jänner 2015 für Reisen ab April 2015 buchbar ist. Er beinhaltet kostenlos rückerstattbare und änderbare Flugtickets, die Möglichkeit, ohne zusätzliche Kosten am selben Tag einen früheren Flug als ursprünglich geplant zu nehmen, den Zugang zu SkyPriority am Flughafen und die systematische Zuweisung von Plätzen in den vordersten Reihen der Economy-Kabine, um beim Ein- und Aussteigen Vorrang zu genießen.

Das neue Angebot kann dabei mit allen anderen verfügbaren Tarifen kombiniert werden: Die Fluggäste können zum Beispiel einen „Economy Flex“-Tarif für den Hinflug buchen und mit einem „Mini“-Tarif zurückfliegen. Ein Gepäckstück zu 23 kg wird gratis im Frachtraum transportiert, in der Kabine werden ein Gepäckstück und ein Accessoire (Handtasche, Laptop, Fotoapparat) mit einem Gewicht von insgesamt 12 kg zugelassen. Meilen sammeln ist im Rahmen des Treueprogramms „Flying Blue“ möglich. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Air France eröffnet neue Lounge in Paris-Charles de Gaulle
flug


Neues Angebot bei Lufthansa: Schlafreihe in der Economy Class
flug


Air France: „Ready to Fly“ überprüft Dokumente zur Gesundheit
flug