Skip to Content
Menü

Wien Tourismus: Bester Oktober aller Zeiten

Mit knapp 1,24 Mio. Gästenächtigungen hat Wien heuer einen neuen touristischen Oktober-Bestwert verzeichnet. Der Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr beträgt 4%.

Betrachtet man die Nächtigungszahlen von Jänner bis Oktober 2014, so liegt das Plus sogar bei 6,1%. Gleichzeitig hat die Wiener Hotellerie heuer in den ersten neun Monaten einen Netto-Nächtigungsumsatz von 479 Mio. EUR erwirtschaftet – ein Plus von 9,4%.

Bei den zehn nächtigungsstärksten Ländern setzte sich der stark rückläufige Trend aus Russland auch im Oktober mit einem Minus von 23% fort. Einen leichten Rückgang gab es auch aus Deutschland (-2%), das aber nach wie vor für die meisten Nächtigungen in Wien sorgt – gefolgt von Österreich, den USA und Italien.

Deutliche Zuwächse aus Großbritannien 

Gleich um ein Viertel stiegen die Nächtigungen aus Großbritannien (+25%), was hauptsächlich auf die im heurigen Mai etablierten Flüge von Jet2.com zwischen Manchester und Wien zurückzuführen ist. Zweistellige Zuwächse in geringerem Ausmaß erbrachten Italien (+14%) und Japan (+11%), ein einstelliges Plus wurde aus Österreich (+8%), den USA (+7%), Spanien (+8%), der Schweiz (+2%) und Frankreich (+1%) registriert.

Weiterhin stark im Kommen sind auch die Gäste aus China, deren Nächtigungen sich im Oktober um 27% auf 26.000 erhöhten, sowie die Besucher aus Südkorea mit einem Nächtigungsplus von 31% auf 15.000.

Wiens Nächtigungszuwachs im Oktober schlug sich vorwiegend in den niedrigeren Hotelkategorien nieder, während die Fünf-Sterne-Hotellerie nicht und die Vier-Sterne-Häuser nur geringfügig davon profitierten. Die durchschnittliche Bettenauslastung stieg von 59,7 auf 60,5%, die Zimmerauslastung blieb mit durchschnittlich 76% auf dem Niveau des Vorjahres. Dabei hatte Wien im heurigen Oktober 60.600 Betten anzubieten – und damit um 1.500 mehr als im Oktober des Vorjahres. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Wien Tourismus

Deutliches Umsatz-Plus für Wiens Hotellerie im September
incoming


Wien Tourismus: Leichtes Wachstum im September
incoming


Foto: Wien Tourismus

Wien Tourismus: Neuer Nächtigungsrekord im August
incoming