Skip to Content
Menü

Alitalia und Etihad Airways haben sich geeinigt

Die monatelangen Verhandlungen zwischen Alitalia und Etihad Airways sind abgeschlossen: Die Fluggesellschaft aus Abu Dhabi wird 49 Prozent an Alitalia erwerben.

Laut einer gemeinsamen Aussendung wurden „die wesentlichen Bedingungen einer geplanten Beteiligung vereinbart“. Details zur künftigen Zusammenarbeit wollen die beiden Airlines vorerst nicht verraten. Italienische Medien hatten aber in den letzten Wochen berichtet, dass Etihad in den Verhandlungen angeblich Investitionen von bis zu 1,2 Milliarden Euro angeboten habe.

Um die angeschlagene Alitalia in den kommenden Jahren wieder profitabel zu machen, habe Etihad allerdings verlangt, dass das Personal der italienischen Fluglinie um rund 2.200 Stellen reduziert werden müsse. Laut Aussendung wollen die beiden Fluggesellschaften nun „die Transaktionsdokumente so bald wie möglich fertig stellen“. Der Abschluss der Beteiligung bedarf dann noch behördlicher Genehmigungen – vor allem durch die Kartellbehörden.





Weitere Artikel zu diesem Thema

Alitalia: Nur noch drei Anbieter wollen die insolvente Airline
flug


Knalleffekt: Ryanair übernimmt 75 Prozent von Laudamotion
flug


Alitalia-Verkauf: Italien beginnt Gespräche mit Lufthansa
flug