Skip to Content
Menü

Etihad setzt Einstieg bei Alitalia vorerst aus

Die Verhandlungen für den Einstieg von Etihad bei der angeschlagenen Alitalia sind auf Eis gelegt worden.

Laut Etihad sind die "politischen und technischen Bedingungen" für den Einstieg nicht vorhanden, wie die römische Tageszeitung „Il Messaggero“ berichtet. Etihad habe nicht die notwendigen Garantien seitens der italienischen Regierung und des Alitalia-Managements für ihren Einstieg erhalten.Vor allem die Frage der von Etihad geforderten Streichung von 3.000 Jobs bei Alitalia sei noch offen. Auch die Strategie zur Senkung der Alitalia-Verschuldung sei unklar, heißt es.

Etihad wollte ursprünglich mit 49% bei der verlustträchtigen Alitalia einsteigen und dafür zwischen 300 und 500 Mio. EUR ausgeben. Der Rest des Kapitals hätte in den Händen italienischer Banken bleiben sollen. Auch die italienische Post ist an der Alitalia beteiligt. Etihad überlegte eine Kapitalerhöhung im Wert von 300 Mio. EUR. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Alitalia: Nur noch drei Anbieter wollen die insolvente Airline
flug


SWISS startet Codeshare-Partnerschaft mit Etihad Airways
flug


Knalleffekt: Ryanair übernimmt 75 Prozent von Laudamotion
flug