2 April 2014, 10:00   
News» Destination

Jordanien erhöht die Visagebühren

Seit 1. April 2014 kostet das Visum für die einmalige Einreise 40 Jordanische Dinar (JOD) – umgerechnet rund 41 Euro. Bisher wurden dafür 20 JOD verlangt.


Wie das jordanische Außenministerium mitteilt, wurden auch die Preise für die anderen Visa verdoppelt: So kostet nun ein Visum für die zweimalige Einreise binnen drei Monaten 60 statt 30 JOD (rund 61 statt 31 Euro). Reisende, die binnen sechs Monaten mehrmals nach Jordanien einreisen, werden künftig mit 120 JOD (rund 123 Euro) statt bisher 60 JOD zur Kasse gebeten.

Gäste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz – so wie auch aus vielen anderen europäischen Ländern – erhalten das Visum wie bisher bei der Einreise am Flughafen in Amman. Gruppen ab fünf Personen, die über einen anerkannten jordanischen Reiseveranstalter einreisen, sind von der Gebühr befreit.

Das Jordanische Fremdenverkehrsamt rät allen Reisenden dringend, bereits vor der Abreise eine ausreichende Summe an Euro in Jordanische Dinar zu tauschen. Denn wer das Visum bei der Einreise in Jordanien nur mit Euro oder US-Dollar bezahlen kann, muss mit Aufpreisen bis zu 30 Prozent rechnen. (red)


tagsjordanien, visum, gebühren


Advertising


Autor:


Chefredakteur / tma

Wolfgang Tropf ist freier Journalist und schreibt seit mehr als 20 Jahren über Reise- und Touristik-Themen. Für den Profi Reisen Verlag betreut er das Magazin tma und tma online.




Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!


Advertising