Skip to Content
Menü

Emirates startet Kampagne mit Ronaldo und Pelé

Emirates Airline hat Cristiano Ronaldo, Kapitän der portugiesischen Fußballnationalmannschaft und Träger des „FIFA Ballon d’Or 2013“, zu ihrem neuesten Global Ambassador ernannt.

Gleichzeitig präsentierte die Fluglinie im Rahmen einer Pressekonferenz in Madrid erstmals ihr neues Kampagnenvideo. Stars der neuen Kampagne sind der portugiesische Fußballstar sowie die brasilianische Fußballlegende Pelé. In der neuen digitalen Kampagne treffen die beiden Fußball-Idole mit ihren Fans in der Onboard-Lounge des Emirates A380 zusammen.

Ronaldo spielt in der von Emirates gesponserten Mannschaft Real Madrid und wurde bereits zweimal als „FIFA Spieler des Jahres“ ausgezeichnet. Seit 2003 Teil der Nationalmannschaft, absolvierte er mittlerweile mehr als 100 Ländermatches, hält den Rekord des jüngsten portugiesischen Spielers, der diese Anzahl jemals erreicht hat, und gilt darüber hinaus als Rekordtorschütze.

Pelé wurde im Jänner dieses Jahres zum „Global Ambassador“ von Emirates ernannt und war damit der erste weltweite Botschafter der Airline seit Franz Beckenbauer im Jahr 2006. Emirates führt damit die Tradition fort, nur mit den allerbesten Spielern zusammenzuarbeiten.

„Jedes Jahr ist Emirates an über 200 Sport-Events beteiligt, bei denen Fans und Kunden einzigartige Erfahrungen teilen können. Diese Kampagne reflektiert unsere Philosophie, Menschen durch Sport und Kultur miteinander zu verbinden und sie nicht nur von einem Ort zum anderen zu fliegen“, erklärt Boutros Boutros, Emirates Divisional Senior Vice President of Corporate Communications & Brand.

Als offizieller Partner der FIFA seit 2006 war Emirates an der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen, der U20-Weltmeisterschaft und der U17-Weltmeisterschaft der FIFA sowie am FIFA World Cup beteiligt und wird sich auch bei der bevorstehenden Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien engagieren. Mit täglichen Flügen von Dubai nach Rio de Janeiro und São Paulo wird Emirates während des einmonatigen Turniers voraussichtlich über 18.000 Passagiere befördern. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

TAP Air Portugal kündigt drei neue Transatlantik-Strecken an
flug


Air France-KLM: Fortaleza als neuestes Ziel in Brasilien
flug


Ethiopian Airlines: Neue Nonstop-Verbindung nach Sao Paulo
flug