Skip to Content
Menü

Wien-Karte nun auch für 48 Stunden erhältlich

Mit 1. April bekommt die Wien-Karte zusätzlich zur 72-Stunden- auch eine 48-Stunden-Version.

Die „kompakte“ Variante bietet für 18,90 EUR 48 Stunden freie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im Stadtgebiet und drei Tage lang mehr als 210 Vergünstigungen in allen großen Museen, bei diversen Sehenswürdigkeiten, Konzert- und Theater-Aufführungen, Geschäften, Restaurants, Heurigen und vielem mehr.

Erhältlich ist sie – ebenso wie die 72-Stunden-Variante mit freier Fahrt und vier Tage lang Vorteilen um 21,90 EUR – in der zentralen Tourist-Info am Albertinaplatz, in der Tourist-Info am Flughafen sowie in den Wiener Hotels. Zusätzlich ist sie unter anderem über die Vorverkaufsstellen der Wiener Linien, in den Vienna AirportLines und online unter www.wienkarte.at zu haben.

„Mit dem Angebot der Wien-Karte für 48 Stunden reagieren wir auf den globalen Trend im Tourismus zu kürzeren Aufenthalten“, erklärt Tourismusdirektor Norbert Kettner: „2013 betrug die durchschnittliche Aufenthaltsdauer in Wien 2,18 Nächtigungen pro Ankunft – die kleine Version kommt jenen Besuchern entgegen, die Wien einen Kurzbesuch abstatten und trotzdem ein Maximum erleben wollen.“

Die Wien-Karte für 48 Stunden bietet dieselben Vorteile wie jene für 72 Stunden. Von Österreichs erster und am stärksten nachgefragter Gäste-Karte wurden seit 1995 rund 4,5 Mio. Exemplare verkauft – zuletzt mehr als 300.000 pro Jahr. Erst 2012 wurde sie in einem Test von 18 europäischen Autofahrerclubs zur besten Gästekarte Europas gekürt. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Wien Tourismus

Wiens Tourismus schafft 2021 nur 28% des Vorkrisen-Niveaus
incoming


Tourismus in Wien: Oktober-Nächtigungen legen um 270 Prozent zu
incoming


Das weltweit größte Netzwerk für Luxusreisen tagt in Wien
incoming