Skip to Content
Menü

Easyjet bricht Alitalia-Monopol zwischen Mailand und Rom

Easyjet macht Alitalia auf ihrem Heimmarkt ziemlich zu schaffen und bricht Alitalias Monopol auf der rentablen Strecke zwischen Rom Fiumicino und Mailand Linate.

Seit Montagvormittag verkehren Easyjet-Flüge auf der Achse zwischen Rom und dem Mailänder City-Airport Linate, der für Geschäftsreisende wegen seiner Nähe zur Innenstadt der Industriemetropole besonders bequem ist.

Flüge zum Kampfpreis von 29,75 EUR pro Strecke bietet Easyjet jetzt an. Geplant sind fünf Verbindungen pro Tag. Die Airline rechnet damit, im ersten Jahr auf der Strecke Rom-Mailand Linate 400.000 Passagiere pro Jahr an Bord zu haben. Die britische Fluggesellschaft ist mit eigenen Flügen bereits auf der Strecke zwischen Rom Fiumicino und Mailand Malpensa präsent.

Alitalia befürchtet jetzt weitere Konkurrenz, die ihre Verluste noch mehr steigern könnten. Im Schlussquartal 2012 gab es aber zumindest auf operativer Ebene ein ausgeglichenes Ergebnis. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Erster Flug im Juli: Etihad Airways kommt nun doch nach Wien
flug


Foto: Austrian Airlines

Austrian Airlines ersetzt Mailand-Malpensa durch Mailand-Linate
flug


Foto: Lufthansa

Eurocontrol erwartet 2021 nur Hälfte des Luftverkehrs vor Corona
flug