Skip to Content
Menü

Etihad und Garuda erweitern Codeshare

Etihad Airways und Garuda Indonesia haben eine Reihe neuer Codeshare-Destinationen in Indonesien, Europa, dem Nahen Osten, Singapur und Australien bekannt gegeben.

Der EY-Code von Etihad gilt nun auch für Flüge von Garuda zwischen Jakarta und Singapur, Denpasar Bali, Manado, Surabaya, Balikpapan und Makassar sowie zwischen Abu Dhabi und Amsterdam. Garuda hat ihren GA-Code ebenfalls auf neue Flüge von Etihad in fünf Städte erweitert (Düsseldorf, Frankfurt, München, Bahrain und Brüssel), womit die Anzahl der Codeshare-Destinationen auf zehn steigt.

Fluggäste beider Airlines werden ab 21. Juni 2013 von weiteren Vorteilen profitieren. Dann nämlich steigt die Anzahl der Flüge von Garuda zwischen Jakarta und Abu Dhabi, mit Weiterflug nach Amsterdam, von vier auf sechs pro Woche. In einem weiteren Schritt wird Etihad die Abflugzeiten ihrer Flüge zwischen Jakarta und Abu Dhabi ab 21. Juni neu gestalten, um somit den nahtlosen Anschluss von und zu weiteren Destinationen im globalen Streckennetz der Fluggesellschaft zu ermöglichen.

Ebenfalls im Juni wird Garuda Verbindungen zwischen Jakarta und Perth aufnehmen, für die auch der EY-Code gilt. Diese Flüge werden zeitlich auf die Verbindungen von und nach Abu Dhabi abgestimmt, wodurch den Kunden beider Airlines aus dem Nahen Osten, Europa und weiteren Ländern Zugang nach West-Australien geboten wird. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Lufthansa Group streicht kostenlose Sitzplatzwahl im Light-Tarif
flug


Finnair mit 77 Destinationen im nächsten Winterflugplan 2022/23
flug


KLM: Neues Sommerprogramm mit insgesamt 167 Destinationen
flug