Skip to Content
Menü

Flughafen Linz steuert gegen sinkende Passagierzahlen

Einen Rückgang der Passagierzahlen auf allen Ebenen musste der Linzer blue danube airport in Hörsching 2012 hinnehmen.

Dem will man mit einer neuen Marketingstrategie, die im März vorgestellt und umgesetzt werden soll, entgegenwirken, hieß es in einer gestrigen Presseaussendung des Flughafens. Insgesamt nutzten im Vorjahr 623.385 Reisende den blue danube airport, um 8,2% weniger als 2011.

Positiv sah Flughafen-Direktor Gerhard Kunesch, dass zumindest "die für den oberösterreichischen Wirtschaftsraum so bedeutenden klassischen Linienflugverbindungen stabil geblieben sind". Die 390.572 Passagiere (ohne Charter-Fluggäste) bedeuteten ein Minus von 5,9% gegenüber dem Vorjahr. Ausschlaggebend für den Rückgang seien vor allem die Low-Cost-Carrier gewesen.

Die klassischen Netzwerke mit Düsseldorf, Frankfurt und Wien verzeichneten ein stabiles Aufkommen. Insbesondere die fünfte tägliche Verbindung in die Bundeshauptstadt habe sich bewährt. "Wir gehen davon aus, dass die Passagierzahlen heuer wieder steigen werden", ist Kunesch ob umfangreichen Charter- und Linienprogramms für den Sommer optimistisch. Große Hoffnungen werden auch in das gemeinsam mit Wirtschaft und Tourismus erarbeitete Maßnahmenpaket gesetzt. (APA/red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Ende für „blue danube“: Flughafen Linz erhält neuen Namen
flughafen


DoN wird Gastronomiepartner für den Flughafen Linz
flughafen


Flughafen Linz meldet deutliches Wachstum im Jahr 2018
flughafen