Skip to Content
Menü

Hyatt Hotels & Resorts vor Erschließung neuer Märkte

Erstmalig in der Expansionsgeschichte verkünden Hyatt Hotels & Resorts die Eröffnung von Häusern in Armenien (2013), Kambodscha (2013), Sri Lanka (2014) und Uruguay (2015) und macht dabei einen strategisch wichtigen Schritte in Richtung weltweiter Portfolio-Erweiterung.

Mit dem Hyatt Place Jerewan in Armenien feiert die Hotelgruppe im Frühjahr 2013 die erste Hoteleröffnung der Marke Hyatt Place außerhalb der USA. Zentral am Platz der Republik gelegen, wird das Haus der ideale Ausgangspunkt sowohl für Geschäfts- als auch für Freizeitreisende sein. Die Marke Hyatt Place ist speziell auf die Bedürfnisse von Geschäftsreisenden zugeschnitten, die rund um die Uhr im Einsatz sind und Wert auf ungezwungene Atmosphäre legen.

Ebenfalls in der ersten Hälfte von 2013 ist die Eröffnung des Park Hyatt Siem Reap geplant. Das erste Hotel der Hyatt Gruppe in Kambodscha ist eine Managementübernahme: eines der angesehensten Hotels des Landes, das Hotel De La Paix Siam Reap, wird voraussichtlich ab Juni 2013 unter der Marke Park Hyatt weitergeführt.

Auf Sri Lanka ist für 2014 die Eröffnung des Hyatt Regency Colombo in konkreter Planung. Das 42-stöckige Haus entsteht an der Galle Road im wichtigsten Geschäftsviertel der Metropole. Veranstaltungen jeglicher Art können auf 1.579m² ausgerichtet werden.

In der Hauptstadt von Uruguay blickt Hyatt im Jahr 2015 der Eröffnung des Hyatt Montevideo entgegen. Dieses Projekt an der Rambla Republica del Peru ist ein wichtiger Schritt für die Expansion der Hotelgruppe in den Hauptstädten Lateinamerikas. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Neuer Luxus für Wien: Andaz Vienna Am Belvedere ist eröffnet
hotel


Eröffnung im April: Hyatt-Marke „Andaz“ kommt nach Wien
hotel


ByHours: Finanzierungsrunde brachte 3 Millionen Euro
hotel