Skip to Content
Menü

Vorarlberger InterSky stellt ihre Wien-Flüge komplett ein

Die Vorarlberger Regionalfluglinie InterSky mit Heimatflughafen in Friedrichshafen wird ihre Wien-Flüge ab Jänner 2013 zur Gänze einstellen.

Das berichtete die wirtschaftspresseagentur.com unter Berufung auf InterSky-Pressesprecher Roger Hohl. Schon im Vorjahr hatte die Airline die Verbindung auf eine Rotation täglich reduziert. Grund für die Einstellung sei die massive Konkurrenzsituation auf der Strecke.

Die Entscheidung sei aus wirtschaftlichen Gründen erfolgt. Aus dem Bodenseeraum fliegen auch AUA und People's Viennaline, die beide vom Flugplatz St. Gallen-Altenrhein aus operieren, die Bundeshauptstadt an.

Man bemühe sich weiter, eine Lösung für die Strecke Friedrichshafen-Wien zu finden, so Hohl. Sobald sich die Marktsituation ändere oder sich eine neue Lösung finde, sei man bereit, die Strecke weiterzuführen. Derzeit wolle man die frei gewordenen Kapazitäten für das Wachstum auf anderen Verbindungen einsetzen. ((APA/red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Asien-Flüge bleiben im Fokus: Finnair ist zurück am Himmel
flug


Ende der Pause: LOT Polish Airlines fliegt wieder nach Wien
flug


Dreimal pro Woche: Emirates nimmt Flüge nach Wien wieder auf
flug