Skip to Content
Menü

Flughafen Frankfurt eröffnet Flugsteig A-Plus

Nach rund vier Jahren Bauzeit hat der Frankfurter Flughafen heute den Flugsteig A-Plus, die 800 Meter lange Westerweiterung des Terminals 1, planmäßig eröffnet.

Mit der Inbetriebnahme kann das größte deutsche Luftverkehrsdrehkreuz nun sechs Mio. zusätzliche Passagiere und somit insgesamt rund 65 Mio. Fluggäste pro Jahr abfertigen.

Das 700 Mio. EUR teure Gebäude steht der Deutschen Lufthansa AG sowie ihren Partnern des Luftfahrtbündnisses Star Alliance exklusiv zur Verfügung und ist insbesondere auf die Abfertigung von Großraumflugzeugen wie dem Airbus A380 oder der Boeing 747 ausgelegt. Zukünftig werden alle Flüge in die und aus den USA im Bereich A abgefertigt. Dadurch kann die Mindestumsteigezeit bei vielen Anschlussverbindungen auf diesen Strecken gesenkt werden. Mehr Flugzeuge können direkt an einer Position am Terminalgebäude parken und müssen nicht auf dem Vorfeld abgestellt werden.

Zur Inbetriebnahme des Flugsteigs vergrößert Lufthansa ihre Loungeflächen um fast 50% auf somit mehr als 14.000m². Einen neuen Standard setzt die Erweiterung des Terminals 1 auch in puncto Retailkonzept: Eine Fläche von rund 12.000m² bietet Platz für 60 Shops und gastronomische Einrichtungen, die sich um die beiden zentralen Marktplätze konzentrieren. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Flughafen Graz

Winterflugplan in Graz: 130 Linienflüge pro Woche
flughafen


Star Alliance: Neue Lounge am Flughafen Rom-Fiumicino
flughafen


Flughafen Wien: Streetart-Kunstwerk für den Terminal 1A
flughafen