Skip to Content
Menü

Aer Lingus und Etihad Aiways mit Code-Share Abkommen

Aer Lingus und Etihad Airways haben eine Interline- und Code-Share-Vereinbarung unterzeichnet, die im Lauf des dritten Quartals 2012 umgesetzt wird.

Dadurch erhält Irlands nationale Fluggesellschaft über die Etihad-Flüge via Abu Dhabi Zugang zu den Märkten Australien, dem asiatischen Pazifikraum, Indien und dem Mittleren Osten. Umgekehrt erschließt sich Etihad Airways, die heute bereits pro Woche zehn Nonstop-Verbindungen von Abu Dhabi nach Dublin unterhält, für Ihre Passagiere Umsteigeverbindungen via Dublin unter anderem nach New York, Boston, London-Heathrow, Manchester und Amsterdam.

Beide Gesellschaften wollen auf dieser Basis in den nächsten Monaten ihre begonnenen Gespräche über weitere kommerzielle Kooperationen und eine engere Zusammenarbeit fortsetzen. Etihad Airways hält seit Mai dieses Jahres eine Beteiligung an Aer Lingus von knapp drei Prozent.

Aer Lingus besitzt bereits ein Code-Share-Abkommen mit British Airways, United Airlines und dem US Carrier JetBlue. Etihad Airways wiederum unterhält derzeit weltweit 36 Code-Share-Abkommen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Amadeus

Airlines in Turbulenzen: Hohe Verluste durch die Corona-Krise
flug


Viermal pro Woche: Etihad Airways kommt erstmals nach Wien
flug


Foto: Michelangelus / istockphoto

Streiks und hohe Kerosinpreise belasten die Airline-Bilanzen
flug